Babybrei-selber machen.de: Rezepte für Babybrei und Tipps zur Beikost-Einführung

Beikost ist für Babys ab dem 5. Monat geeignet. Babybrei-selber-machen.de zeigt euch Schritt für Schritt wie die Beikost und der Ernährungsplan für euer Baby aufgebaut ist: Vom Mittagsbrei über den Abendbrei, bis hin zum Nachmittagsbrei.

Babybrei selber machen ist nicht schwer – ganz im Gegenteil: Es geht schnell, ist gesund, preiswert und macht sogar Spass! Ich verrate euch Tipps zum Beikost einführen sowie leckere und einfache Babybrei Rezepte, die man auch prima auf Vorrat kochen und einfrieren kann.

Neuste Babybrei-Rezepte

Babybrei mit Dinkel, Mango und Banane

Südfrüchte sind jetzt in den Wintermonaten eine gute Alternative zu den heimischen Obstsorten, von denen es im Moment ja nicht so viele gibt. Mangos sind für Babys ab dem 7. Monat geeignet und schön süß – so machen sie diesen Nachmittagsbrei zu einer leckeren Abwechslung für euer Baby.

(mehr …)

Brokkolibrei mit Lachs und Nudeln

Einmal pro Woche ist ein Mittagsbrei mit Fisch für Babys ideal, denn Fisch liefert wichtige Omega-3-Fettsäuren und Seefisch liefert sogar noch Jod dazu. Kombiniert mit Brokkoli enthält der Babybrei auch noch eine große Menge Vitamin C. Lecker und gesund!

(mehr …)

Vegetarischer Blumenkohl-Süßkartoffelbrei mit Dinkel

Blumenkohl ist sooo lecker und entgegen der weit verbreiteten Meinung sehr gut bekömmlich, und das obwohl er zu der “Kohlfamilie” gehört. Er ist bereits für Babys ab dem 7.Monat geeignet und liefert unter anderem viel Vitamin C. Zusammen mit der Süßkartoffel entsteht ein leckerer, vegetarischer Blumenkohl-Süßkartoffelbrei.

(mehr …)

Neuste Blogeinträge

Quetschies selber machen

Quetschies sind toll und super praktisch für unterwegs, da ihr den Babybrei oder Obst-Smoothie einfach dort einfüllen könnt und euer Baby ihn ohne tropfen und kleckern (wenn es etwas älter ist sogar selbständig) unterwegs verzehren kann. Doch leider sind die gekauften Quetschies sehr teuer, daher möchte ich euch heute zeigen, wie ihr Quetschies ganz einfach und schnell selber machen könnt. 

(mehr …)

Karotten-Apfelfrischkäse: 3-Minuten-Brotaufstrich für Babys ab 10 Monaten

Mit etwa 8-10 Monaten beginnen viele Babys mit dem Umstieg auf erstes, festeres Essen. Feines Vollkornbrot mit Butter oder Frischkäse zum Frühstück oder Abendbrot ist dann oft der Renner bei den Kleinen. Doch jeden Tag Butterbrot oder Frischkäse pur ist auf Dauer langweilig. Bereits im letzten Jahr hatte ich euch ein paar Ideen für verschiedene Frühstücks-Brotbeläge zusammengestellt. Heute möchte ich euch noch einmal ein ganz schnell gemachtes Rezept für eine Frischkäsevariation vorstellen, die in 3 Minuten zubereitet und super lecker ist.

(mehr …)

Trockenobst für Babys und Kleinkinder selber machen

Mein Sohn liebt Trockenobst über alles. An einer Tüte Rosinen hat er mehr Freude als an einer Tüte Gummibärchen. Und Schokolade mag er überhaupt gar nicht, wie wir nun an Weihnachten festgestellt haben. Daher habe ich mir überlegt, einfach auch mal Trockenobst mit dem Kleinen zusammen selber herzustellen. Trockenobst wie Apfelringe oder Bananenchips sind nämlich auch super als Fingerfood für Babys oder als kleiner Zwischensnack für Kleinkinder geeignet.

(mehr …)

Hühnersuppe – ein Familienkostrezept gegen Erkältung!

Hallo Winter – Hallo Erkältungszeit! Auch uns hat es direkt mal wieder erwischt und so kramen wir alle Hausmittelchen raus, die gegen Erkältung helfen, da darf natürlich auch die Hühnersuppe nicht fehlen, denn schon unsere Großmütter haben es gewusst: Hühnersuppe hilft prima bei Erkältung! Suppe wärmt schön von innen, ist leicht verdaulich und belastet die Verdauung bei einer Erkältung nicht zusätzlich, das enthaltene Gemüse und die Petersilie liefern Vitamine und Mineralstoffe und die Brühe füllt den Flüssigkeits- und Mineralstoffhaushalt wieder auf! Noch dazu ist Suppe ein perfektes Familienkostessen.

(mehr …)