Blog/ Familienkost: Rezept für Kleinkinder

Cashewmilch für Babys und Kleinkinder selber machen

Cashewmilch für Babys selber machen

Cashewmilch ist mit wenigen Zutaten schnell selbstgemacht und eine tolle Alternative zu Kuhmilch, die z.B. zum Backen, Kochen oder ins Müsli verwendet werden kann. Alles was ihr dazu braucht sind Cashewnüsse, Wasser, nach Wunsch Datteln, etwas Vanille, einen Mixer und einen Nussmilchbeutel.

Cashewmilch als gesunde Alternative zu Kuhmilch

Hinweis: Bevor wir zum Rezept kommen, möchte ich an dieser Stelle aber nochmal anmerken, dass Cashewmilch kein Ersatz für Mutter- oder Premilch ist. Wenn ihr euer Baby vegan ernähren wollt, sucht euch bitte die Unterstützung von einem fachkundigen Ernährungsberater.

Cashewmilch ist jedoch eine tolle Alternative, mit der ihr Kuhmilch beim Kochen oder Backen ersetzen könnt, da Kuhmilch in relativ geringen Mengen im 1. Lebensjahr (200 ml/Tag für die Zubereitung von Babybrei) und auch im Kleinkindalter (300 ml/Tag inkl. Käse, Joghurt etc. ) empfohlen wird. Die in der Milch enthaltenen Cashewnüsse punkten zusätzlich mit vielen Vitamine (vor allem B-Vitamine) und Mineralstoffen (z.B. Magnesium, Kalium, Phosphor).

Wir mögen Cashewmilch mittlerweile sehr gerne im Müsli, im Milchreis oder mein Sohn trinkt auch hin und wieder eine Tasse pur zum Frühstücksbrot. Und ich mag sie auch gerne im Kaffee :-)

Vor kurzem haben wir das erste Mal richtig gute Cashewmilch selber gemacht, daher wollte ich euch das Rezept nicht vorenthalten. Das ist übrigens erst beim zweiten Versuch richtig gut geworden, beim ersten habe ich keinen Nussmilchbeutel verwendet und hatte am Ende keine homogene Milch und viele kleine Stückchen. Mit dem Nussmilchbeutel, durch den die Cashewmilch nach dem Mixen gefiltert wird, ist die Cashewmilch jedoch noch besser geworden und richtig fein und sämig – sie schmeckt mir sogar viel besser als die gekaufte aus dem Tetrapack.

Rezept für die selbstgemachte Cashewmilch für Babys und Kleinkinder

Zutaten:

  • 75-100 g (Bio)Cashewnüsse
  • 900 ml Wasser
  • 2-3 Datteln (ohne Stein)
  • wer mag: etwas gemahlene Vanille und eine Prise Salz

Zubereitung der selbstgemachten Cashewmilch:

  1. Die Datteln vierteln und 15-20 Minuten in dem Wasser einweichen
  2. Das Dattelwasser zusammen mit den Cashews und der Vanille und der Prise Salz im Standmixer auf höchster Stufe mindesten 2 Minuten mixen lassen.
  3. Die Cashewmilch nun durch einen Nussmilchbeutel passieren und die restliche Flüssigkeit mit den Händen aus dem Beutel drücken. Am Ende bleibt bei mir etwa 1 kleine Handvoll “Nussreste” übrig.
  4. Die Cashewmilch fülle ich dann anschließend in eine saubere Milchflasche und bewahre Sie im Kühlschrank auf. Die Milch ist dort etwa 3 Tage haltbar.
  5. Die “Nussreste” werfe ich nicht weg, sondern mische sie unters Müsli, in Pfannkuchen oder Soßen.

Mein Tipp für Mixer und Nussmilchbeutel

Wie ich euch bereits bei den Smoothie-Rezepten für Mama & Baby verraten habe nutze ich einen Standmixer von Phillips* (selbstgekauft übrigens, keine Kooperation oder Werbung :-) ), der ist für seinen Preis wirklich sehr gut und schafft es auch, die Nüsse sehr fein zu zerkleinern:

Nussmilchbeutel gibt es ganz verschiedene im Internet, ich nutze diesen Nussmilchbeutel hier, den es auch auf Amazon gibt*:

 

*Diese Seite enthält Affiliate-Links. Entscheidet ihr euch ein Produkt auf der Seite zu kaufen, bekomme ich eine kleine Provision, die ich dazu verwende, um euch weiter kostenlos tolle Rezepte und Tipps zum Thema Babybrei anbieten zu können.

Folgende Beiträge könnten dir auch gefallen:

Bisher keine Kommentare zu diesem Beitrag

Kommentar hinterlassen