Grillen mit Baby und Kind

Grillen Baby Kleinkind
Zuletzt aktualisiert: 8. Juli 2021

Was und wie kann ich für mein Baby oder Kind grillen? Darf mein Baby gegrillte Würstchen oder Fleisch essen? Welche vegetarischen Alternativen gibt es beim Grillen? Zu diesen Fragen möchte ich dir heute ein paar Tipps und Infos geben, damit der Grillspaß für die ganze Familie in diesem Sommer losgehen kann .

Ab wann darf mein Baby oder Kleinkind gegrillte Speisen essen?

Sobald dein Baby Fleisch, Würstchen, Fisch oder Gemüse mit vom Familientisch essen kann, spricht nichts dagegen, ihm dieses auch vom Grill anzubieten. Bitte achte jedoch auf die folgenden Hinweise und Tipps, die du in diesem Artikel bekommst.

Wichtig ist vor allem, dass das Grillgut nicht zu stark gegrillt wird, es sollte keine schwarzen, also verbrannten, Stellen bekommen. Das gilt übrigens auch für das Grillgut für uns Erwachsene. Um dies zu vermeiden, kannst du je nach Grill unter anderem eine Grillschale verwenden oder nicht ganz so heiße Randbereiche des Grills nutzen, um das Grillgut etwas schonender zu garen.

Hol dir jetzt den Sommer in deine Küche!

30 leichte Rezepte für den Sommer: Frühstück, Snacks und Hauptmahlzeiten für die ganze Familie. Inklusive Grillrezepten und Infokapitel zum Thema „Grillen mit Baby und Kleinkind“.

Mit saisonalem Obst und Gemüse – daher ist das eBook nur im Sommer erhältlich. 

eBook Sommer Titelbild
eBook Sommer Titelbild

Hol dir jetzt den Sommer in deine Küche!

30 leichte Rezepte für den Sommer: Frühstück, Snacks und Hauptmahlzeiten für die ganze Familie. Inklusive Grillrezepten und Infokapitel zum Thema „Grillen mit Baby und Kleinkind“.

Mit saisonalem Obst und Gemüse – daher ist das eBook nur im Sommer erhältlich. 

Welche Speisen darf mein Baby oder Kind beim Grillen essen?

Würstchen, Fleisch oder Fisch für Babys und Kleinkinder grillen

  • Fleisch und Fisch sowie nicht vorgegarte Wurstsorten sollten für Babys und Kleinkinder auch auf dem Grill stets komplett durchgegart werden.
  • Fertig mariniertes Fleisch und Würstchen sind nicht optimal für Babys und Kinder geeignet, da sie u.a. sehr salzreich und reich an gesättigten Fetten sind. Wie immer gilt aber aus meiner Sicht: Die Menge ist entscheidend, hin und wieder ein Würstchen ist natürlich völlig ok.
  • Alternativ kannst du Fleisch oder Fisch auch selbst mit Öl, Gewürzen und Kräutern einlegen und dann grillen, so vermeidest du auch unnötige Zusatzstoffe in den fertig marinierten Grillprodukten.

Vegetarische Alternativen zum Grillen für Babys und Kleinkinder

  • Leider schneiden Veggie-Würstchen in Sachen Salzgehalt nicht viel besser ab, als die nicht-vegetarischen Würstchen. Daher gilt aus meiner Sicht die gleiche Empfehlung: Die Menge ist entscheidend, hin und wieder ein Veggie-Würstchen ist natürlich völlig ok.
  • Bunte Gemüsespieße oder gegrillte Süßkartoffelscheiben (Rezepte findest du in meinem eBook „Sommer in der Küche!“) sind für Groß und Klein ebenfalls eine tolle Alternative zu Fleisch und Würstchen, die du nach Lust und Laune variieren kannst. 
  • Es gibt inzwischen eine große Auswahl an Grillkäse den du einfach am Stück oder auch als Teil von Gemüsespießen für dein Baby oder Kleinkind grillen kannst. Bitte achte auch hier etwas auf den Salzgehalt, da einige Sorten einen höheren Salzgehalt aufweisen.
  • Tofu kannst du einfach selbst mit Öl, Kräutern und verschiedenen Gewürzen selbst marinieren und dann grillen.

Grillbeilagen für Babys, Kleinkinder und die ganze Familie

Es gibt sehr viele verschiedene Beilagen beim Grillen, die auch für die Babys und Kleinkinder geeignet sind – du kannst hier je nach Geschmack und Anlass auswählen und ausprobieren, was euch als Familie gut zu Würstchen & Co. schmeckt:

  • Grillgemüse (Süßkartoffel, Zucchini, Paprika, Pilze, …)
  • Verschiedene Salate (Tomatensalat, Gurkensalat, Nudelsalat, Kartoffelsalat, Reissalat, Brotsalat, …)
  • Dips (Kräuterquark, selbst gemachte Kräuterbutter, Humus, …)
  • Brote (Baguette, Focaccia, Brötchen, Fladenbrot, …)

Grillrezepte für Babys, Kleinkinder und die ganze Familie

eBook Sommer Cover 2022

Geeignete Rezepte zum Grillen (mit und ohne Fleisch) und für passende Beilagen findest du übrigens auch im extra Grill-Kapitel meines neues eBooks „Sommer in der Küche!“. Es erwartet dich Focaccia mit zweierlei Dips, Ofenkartoffel-Salat, Brotsalat, Bunter Nudel- und Reissalat, Grillspieße mit Ananas (mit Fleisch oder vegetarisch), gefüllte Auberginenröllchen (vegetarisches Rezept), veganes Cevapcici (oder wahlweise mit Hackfleisch zubereitet) und leckere Grillspieße mit Gemüse und Grillkäse:

Was grillst du mit deiner Familie am liebsten?

Verrate mir gerne als Kommentar unter dem Beitrag, was du am liebsten grillst und was der ganzen Familie schmeckt. Ich freue mich auf viele tolle Ideen! Natürlich kannst du auch gerne noch eine Frage zum Thema „Grillen“ stellen.

Hey, ich bin Natalie! Schön, dass du da bist!

Ich bin selbst Mama eines Sohnes und schreibe hier auf Babybrei-selber-machen.de seit über 6 Jahren über die Themen Babybrei und Beikost. Im Laufe der Zeit haben sich die Inhalte gemeinsam mit meinem Sohn weiter entwickelt.  So findest du heute hier auch Ideen für gesunde Snacks & Fingerfood sowie Rezepte für den Familientisch. Ich freue mich, dich während dieser spannenden Zeit der Beikost bis hin zum Familientisch zu begleiten.

Als ausgebildete Ernährungsberaterin ist es mir eine Herzensangelegenheit, dir nicht nur Rezepte, sondern auch Wissen zum Thema gesunde Ernährung mitzugeben.

Bei Fragen kannst du dich gerne an kontakt@babybrei-selber-machen.de wenden.

Natalie Wiese

Weitere Beiträge für dich

Rote Beete Pasta für die ganze Familie

Rote Beete Pasta für die ganze Familie

Rote Beete ist ein tolles und vor allem gesundes Wintergemüse – sie ist reich an Vitaminen wie etwa B-Vitaminen, Folsäure oder Beta-Carotin und auch an...

Kommentare

2 Kommentare

2 Kommentare

  1. Ach Natalie, was für ein toller, neuer Beitrag!
    Genau diese Frage habe ich mir neulich erst gestellt, als wir zum grillen bei Freunden eingeladen waren.

    Ich liebe deinen Blog und habe schon so viele Rezepte nachgekocht. Demnächst kommen wohl auch noch deine eBooks dazu :-)
    Ganz lieben Dank und mach weiter so!

    Liebe Grüße
    Sabrina

    Antworten
    • Vielen Dank, Sabrina, das freut mich sehr! :-) Liebe Grüße Natalie

      Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.