Mandelkekse mit Vanille für Babys und Kinder (ohne Zucker)

Mandelkekse Babys Kinder zuckerfrei
Zuletzt aktualisiert: 30. September 2022

Heute möchte ich dir unser neustes Backexperiment vorstellen: Mandelkekse mit Vanille, die gerade jetzt in der Winterzeit (aber natürlich auch im restlichen Jahr) sehr lecker sind! Die Basis besteht aus gesundem Vollkornmehl und gemahlenen Mandel. Gesüßt werden die Kekse nur mit etwas Reissirup. Sie sind daher auch für Babys und Kleinkinder prima geeignet, schmecken aber auch Mama oder Papa.

Hinweise zum Rezept für die Mandelkekse

Das Rezept für die Mandelkekse ist sogar vegan, also ohne Ei und kann wahlweise mit Mandelmilch oder anderer pflanzlicher Milch zubereitet werden.

Die Kekse am besten gut verschlossen in einer Keksdose aufbewahren und innerhalb von 7-10 Tagen verzehren.

Hinweis: Das Rezept und der Artikel haben im Oktober 2021 ein Update erhalten.

Was ist Reissirup?

Reissirup* hat gegenüber Haushaltszucker den Vorteil, dass er einen hohen Anteil Mehrfachzucker besitzt. Mehrfachzucker müssen im Körper zuerst in Einfachzucker abgebaut werden – daher steigt der Blutzuckerspiegel langsamer an und der Heißhunger auf Süßes bleibt aus.

Mandelkekse mit Vanille für Babys und Kinder

Portionen/Stück: 18

© Rezept von Babybrei-selber-machen.de

Zutaten

  • 75 g weiche Margarine oder Butter
  • 40 g Reissirup*
  • 150 g Weizenvollkornmehl (oder Dinkelvollkornmehl)
  • 50 g gemahlene Mandeln
  • 1/2 TL Weinstein-Backpulver
  • 3-4 EL Mandelmilch (alternativ normale Milch oder andere pflanzliche Milch)
  • 1/4 TL gemahlene Vanille

Zubereitung

1

Das Mehl mit den Mandeln, dem Backpulver und der gemahlenen Vanille vermischen.

2

Die weiche Margarine, den Reissirup und die Mandelmilch dazugeben und alles zu einem Teig verkneten. Ist der Teig noch zu bröselig, noch ein kleines bisschen mehr Mandelmilch darunter kneten.

3

Aus dem Teig kleine Kugeln formen und dieses dann anschließend mit der Handinnenseite flach drücken, sodass runde, flache Kekse entstehen. Du kannst alternativ auch kleine Stangen aus dem Teig formen.

4

Die Kekse auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen und im vorgeheizten Ofen bei 170° C etwa 10-12 Minuten backen, bis die Kekse leicht braun sind.

* Diese Seite enthält Affiliate-Links zu Amazon. Entscheidest du dich, ein Produkt auf der Seite zu kaufen, bekomme ich eine kleine Provision, die ich dazu verwende, um dir weiter tolle Rezepte und Tipps anbieten zu können.

Du willst gesunde Snacks für dein Kind ganz einfach selber machen?

45 leckere und gesunde Rezepte für Snacks und Fingerfood wie z. B. Waffeln, Pancakes, Muffins, aber auch herzhafte Rezepte wie Cracker, Pizzaschnecken, Brote und Aufstriche. Geeignet für Babys, Kleinkinder und die ganze Familie. Frei von raffiniertem Zucker und wahlweise auch salzarm oder salzfrei. 

eBook Snacks Titelbild
eBook Snacks Titelbild

Du willst gesunde Snacks für dein Kind ganz einfach selber machen?

45 leckere und gesunde Rezepte für Snacks und Fingerfood wie z. B. Waffeln, Pancakes, Muffins, aber auch herzhafte Rezepte wie Cracker, Pizzaschnecken, Brote und Aufstriche. Geeignet für Babys, Kleinkinder und die ganze Familie. Frei von raffiniertem Zucker und wahlweise auch salzarm oder salzfrei. 

Hey, ich bin Natalie! Schön, dass du da bist!

Ich bin selbst Mama eines Sohnes und schreibe hier auf Babybrei-selber-machen.de seit über 7 Jahren über die Themen Babybrei und Beikost. Im Laufe der Zeit haben sich die Inhalte gemeinsam mit meinem Sohn weiter entwickelt. So findest du heute hier auch Ideen für gesunde Snacks & Fingerfood sowie Rezepte für den Familientisch. Ich freue mich, dich während dieser spannenden Zeit der Beikost bis hin zum Familientisch zu begleiten. Hierbei helfen mir meine Weiterbildungen zur Fachkraft für babygeleitete Beikost und wählersiches Essverhalten.

Als ausgebildete Ernährungsberaterin ist es mir zusätzlich eine Herzensangelegenheit, dir nicht nur Rezepte, sondern auch Wissen zum Thema gesunde Ernährung mitzugeben. 

Bei Fragen kannst du dich gerne an kontakt@babybrei-selber-machen.de wenden. Bitte beachte jedoch, dass eine persönliche und individuelle Beratung per E-Mail nicht möglich ist.

Natalie Wiese

Weitere Beiträge für dich

★AKTION★ Weihnachtsspecials 2022

★AKTION★ Weihnachtsspecials 2022

Unglaublich, dass schon wieder ein Jahr vorbei ist. 2022 war erneut ein forderndes und schwieriges Jahr für uns alle. Aber auch ein Jahr mit vielen schönen...

Kommentare

6 Kommentare

6 Kommentare

  1. Hallo Natalie,
    deine Seite ist einfach super. Ich probiere alle Rezepte nach und nach aus.
    Ich würde gern die Mandelkekse nachbacken nur ohne Reissirup. Was meinst Du kann ich mit Datteln süßen?
    Vielen Dank

    Antworten
    • Hallo Viktoria, ja geschmacklich passt das sicher gut. Du musst dann nur wegen der Konsistenz schauen – vielleicht Dattelsirup als Alternative? :-)
      Viele Grüße
      Natalie

      Antworten
  2. Hallo Natalie,
    Nach den tollen Müslikeksen, habe ich jetzt diese ausprobiert. Allerdings sind sie sehr hart geworden, nicht so Butterkeksig-bröselig, wie ich dachte. Ist das so normal oder habe ich Sie zu lang drin gelassen? Gibt es vielleicht einen Trick? Oder meintest du Umluft und nicht Ober-Unterhitze?
    Ich dank dir sehr für eine Antwort, ich hab ja schon viele deiner Rezepte ausprobiert und auch die Breie haben uns viele schöne Essminuten beschert!
    LG

    Antworten
    • Hallo Claudia, die Kekse sind tatsächlich eher knusprig. Du kannst sie jedoch auch etwas kürzer drin lassen oder den Trick meiner Oma versuchen und mit 1/2 Apfel in eine Blechdose geben, dann werden sie weich. Viele Grüße Natalie

      Antworten
  3. Das ‚Problem‘ hatte ich ebenfalls, dachte auch, es liegt dran, dass ich sie zu lange drinnen gelassen hab. Wer weiß.
    Leider schmecken sie mir ähnlich wie die Rüblikekse, etwas zu nichtssagend. Für Kekse ohne Zucker aber okay.

    Antworten
    • Hallo Arianna, lieben Dank für deine Rückmeldung :-) . Die Kekse sind wie gesagt eher knusprig, sie sollen nicht richtig weich sein. Du hattest unter einen anderen Artikel ja bereits geschrieben, dass du sie für dich selbst und nicht für Kinder backst – bitte daher auch immer im Hinterkopf haben, dass es primär Kekse für Babys sind. Es ist daher erwünscht, dass sie einfach im Geschmack sind ;-) Liebe Grüße Natalie

      Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert