Nachmittagsbrei mit Erdbeeren und Pfirsich (Getreide-Obst-Brei)

Babybrei Erdbeer Pfirsich
Zuletzt aktualisiert: 21. Juli 2022

Lecker und gesund: Dieser Nachmittagsbrei für Babys mit Erdbeeren und Pfirsich ist nämlich voll mit Vitaminen und Mineralstoffen. Wusstest du, dass Erdbeeren richtige Vitamin C-Bomben sind? Sie enthalten sogar mehr Vitamin C als Zitrusfrüchte wie z.B. Zitronen. Der Pfirsich liefert noch einmal eine extra Portion Mineralstoffe für diesen Nachmittagsbrei wie z. B. Kalium, Calcium und Magnesium sowie zahlreiche Vitamine für dein Baby.

Hinweise zu den Zutaten für den Nachmittagsbrei

Grieß: Ich empfehle die Verwendung von Vollkorngrieß aus Dinkel oder Weizen. Diesen findest du meist in der Bioecke im Super- oder Drogeriemarkt. Bekanntere Grießsorten wie Hart- oder Weichweizengrieß hingegen sind kein Vollkornprodukt und daher weniger empfehlenswert, da Vollkornprodukte nährstoffreicher sind.

Erdbeeren und Pfirsich: Achte bei den Erdbeeren und beim Pfirsich am besten darauf, dass sie schön reif sind, nur so schmeckt der Nachmittagsbrei schön fruchtig. Reife Pfirsiche geben auf Druck leicht nach, ist das Fruchtfleisch jedoch noch zu hart, sind sie noch nicht reif genug. Und in diesem Artikel kannst du mehr über Erdbeeren für Babys erfahren.

Nachmittagsbrei mit Erdbeeren und Pfirsich (ab dem 9. Monat)

© Rezept von Babybrei-selber-machen.de

Zutaten

  • 100 ml Wasser
  • 20 g Vollkorngrieß (Weizen oder Dinkel)
  • 50 g Erdbeeren
  • 50 g Pfirsich
  • 1 TL Rapsöl

Zubereitung

1

Das Wasser in einem kleinen Topf aufkochen und den Grieß mit einem Rührbesen einrühren, sodass sich keine Klümpchen bilden. Die Herdplatte ausschalten und noch etwa 1-2 Minuten leicht weiter köcheln lassen, die Resthitze des Herdes reicht dafür noch gut aus.

2

Jetzt kannst du die Erdbeeren waschen und putzen. Den Pfirsich kannst du ebenfalls waschen, vierteln, den Stein herausnehmen und mit einem kleinen Messer aus der Schale rausschneiden – bei Bio-Pfirsichen kannst du die Schale auch mitverwenden.

3

Das Obst in kleine Würfel schneiden und zusammen mit dem Rapsöl zu dem etwas abgekühlten Grießbrei geben und pürieren.

4

Tipp: Wenn dein Baby bereits stückigeren Brei mag, kannst du das Obst auch einfach mit einer Gabel zerdrücken, statt es fein zu pürieren.

5

Ist der Brei zu fest, gibst du einfach noch etwas Wasser dazu.

Du willst Babybrei schnell und einfach selber machen?

Beikosteinführung Schritt-für-Schritt: Wann ist mein Baby bereit für Babybrei und wie fange ich am besten an? Große Lebensmittelkunde: Welches Gemüse, Obst, Fleisch,  Fisch, Getreide usw. ist geeignet. Zusätzlich enthält das eBook über 70 Rezepte für Babybrei.

eBook Babybrei Titelbild
eBook Babybrei Titelbild

Du willst Babybrei schnell und einfach selber machen?

Beikosteinführung Schritt-für-Schritt: Wann ist mein Baby bereit für Babybrei und wie fange ich am besten an? Große Lebensmittelkunde: Welches Gemüse, Obst, Fleisch,  Fisch, Getreide usw. ist geeignet. Zusätzlich enthält das eBook über 70 Rezepte für Babybrei.

Hey, ich bin Natalie! Schön, dass du da bist!

Ich bin selbst Mama eines Sohnes und schreibe hier auf Babybrei-selber-machen.de seit über 7 Jahren über die Themen Babybrei und Beikost. Im Laufe der Zeit haben sich die Inhalte gemeinsam mit meinem Sohn weiter entwickelt. So findest du heute hier auch Ideen für gesunde Snacks & Fingerfood sowie Rezepte für den Familientisch. Ich freue mich, dich während dieser spannenden Zeit der Beikost bis hin zum Familientisch zu begleiten. Hierbei helfen mir meine Weiterbildungen zur Fachkraft für babygeleitete Beikost und wählersiches Essverhalten.

Als ausgebildete Ernährungsberaterin ist es mir zusätzlich eine Herzensangelegenheit, dir nicht nur Rezepte, sondern auch Wissen zum Thema gesunde Ernährung mitzugeben. 

Bei Fragen kannst du dich gerne an kontakt@babybrei-selber-machen.de wenden. Bitte beachte jedoch, dass eine persönliche und individuelle Beratung per E-Mail nicht möglich ist.

Natalie Wiese

Weitere Beiträge für dich

★AKTION★ Weihnachtsspecials 2022

★AKTION★ Weihnachtsspecials 2022

Unglaublich, dass schon wieder ein Jahr vorbei ist. 2022 war erneut ein forderndes und schwieriges Jahr für uns alle. Aber auch ein Jahr mit vielen schönen...

Kommentare

2 Kommentare

2 Kommentare

  1. Hallo Natalie, ich bin erst vor kurzem auf diese Seite gestoßen, als ich nach „Babybrei selber machen“ gesucht habe.
    Und ich muss hiermit mal ein RIESENGROßES Lob aussprechen. Die Rezepte sind super viseitig und total einfach in der Zubereitung.
    Und ich muss sagen, es schmeckt meinem Mäuschen super bisher.
    VIELEN, VIELEN, VIELEN DANK, das es diese Seite gibt…

    Liebe Grüße, Katrin

    Antworten
    • Liebe Katrin,
      danke für deine lieben Worte, das freut mich sehr! <3

      Viele Grüße
      Natalie

      Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert