Karotten-Apfelfrischkäse: 3-Minuten-Rezept für Babys und Kinder

Zuletzt aktualisiert: 22. Januar 2018

Mit etwa 8-10 Monaten beginnen viele Babys mit dem Umstieg auf erstes, festeres Essen. Feines Vollkornbrot mit Butter oder Frischkäse zum Frühstück oder Abendbrot ist dann oft der Renner bei den Kleinen. Doch jeden Tag Butterbrot oder Frischkäse pur ist auf Dauer langweilig. Heute möchte ich dir daher ein schnell gemachtes Rezept für eine Frischkäsevariation vorstellen, die in 3 Minuten zubereitet und super lecker ist.

Und das Beste ist: Durch die Karotte bekommt der Frischkäse eine toll, orange Farbe und du kannst zugleich auch noch ein bisschen Gemüse aufs Brot mogeln ;-).

Der Aufstrich passt übrigens auch super zu dem leckeren, salzfreien Vollkornbrot für Babys und Kleinkinder oder zu dem Karotten-Apfel-Brot mit Dinkel.

Weitere Ideen für verschiedene Frühstücks-Brotbeläge findest du übrigens hier in diesem Blogartikel zum Thema „Frühstück für Kleinkinder und auch im neuen eBook „Frühstück, Baby!“:

Möchtest du mehr Abwechslung am Frühstückstisch?

Schluss mit Langeweile am Frühstückstisch: Mit meinem eBook kannst du täglich ein gesundes und abwechslungsreiches Frühstück für deine Familie zaubern. Es enthält über 40 Rezepte für Müsli, Porridges und Breie, Brote, Aufstriche, Waffeln, Hörnchen, Omelette und noch vieles mehr – für die ganze Familie geeignet.

eBook Fruehstueck Titelbild
eBook Fruehstueck Titelbild

Möchtest du mehr Abwechslung am Frühstückstisch?

Schluss mit Langeweile am Frühstückstisch: Mit meinem eBook kannst du täglich ein gesundes und abwechslungsreiches Frühstück für deine Familie zaubern. Es enthält über 40 Rezepte für Müsli, Porridges und Breie, Brote, Aufstriche, Waffeln, Hörnchen, Omelette und noch vieles mehr – für die ganze Familie geeignet.

Hinweise zu den Zutaten

Frischkäse: Ich empfehle einen Frischkäse in Doppelrahmstufe (keine „Light-Produkte“ für Babys und Kleinkinder) und ohne Zusatzstoffe zu verwenden. Zusatzstoffe erkennst du durch einen Blick auf die Zutatenliste der Verpackung: Citronensäure, Zuckerzusätze & Co. haben hier nichts verloren.

Karotten-Apfel-Frischkäse für Babys

© Rezept von Babybrei-selber-machen.de

Zutaten

  • 1 EL fein geraspelte Karotte
  • 2 EL Frischkäse, natur
  • 1 EL Apfelsaft
  • evtl. etwas Pfeffer oder Curry, je nach Vorliebe eures Kindes

Zubereitung

1

Einfach die geraspelte Karotte, den Frischkäse und den Apfelsaft in einer kleinen Schüssel vermischen, z.B. mithilfe einer Gabel.

2

Anschließend auf feines Vollkornbrot streichen. Schon ist ein leckerer Brotaufstrich fertig, der übrigens auch Erwachsenen schmeckt :-)

Tipp: Steht bei dir bald der Übergang zum Familientisch als nächster Meilenstein beim Essen bevor? In meinem eBook „Familienrezepte, Baby!“ gebe ich dir viele Tipps zur Umstellung und zeige dir die 45 liebsten Rezepte meiner Familie:

Familienrezepte, Baby! Nur noch einmal kochen für die ganze Familie

Auch dein Baby oder Kleinkind darf ab jetzt vom Familientisch mitessen. 45 bunte Rezepte, die allen am Tisch schmecken: Suppen und Eintöpfe, Nudeln, Gerichte mit Fleisch und Fisch, sowie vegetarisches. + Zusätzliches Infokapitel für den Übergang zum Familientisch.

eBook Familienrezepte Titelbild
eBook Familienrezepte Titelbild

Familienrezepte, Baby! Nur noch einmal kochen für die ganze Familie

Auch dein Baby oder Kleinkind darf ab jetzt vom Familientisch mitessen. 45 bunte Rezepte, die allen am Tisch schmecken: Suppen und Eintöpfe, Nudeln, Gerichte mit Fleisch und Fisch, sowie vegetarisches. + Zusätzliches Infokapitel für den Übergang zum Familientisch.

Hey, ich bin Natalie! Schön, dass du da bist!

Ich bin selbst Mama eines Sohnes und schreibe hier auf Babybrei-selber-machen.de seit über 7 Jahren über die Themen Babybrei und Beikost. Im Laufe der Zeit haben sich die Inhalte gemeinsam mit meinem Sohn weiter entwickelt. So findest du heute hier auch Ideen für gesunde Snacks & Fingerfood sowie Rezepte für den Familientisch. Ich freue mich, dich während dieser spannenden Zeit der Beikost bis hin zum Familientisch zu begleiten. Hierbei helfen mir meine Weiterbildungen zur Fachkraft für babygeleitete Beikost und wählersiches Essverhalten.

Als ausgebildete Ernährungsberaterin ist es mir zusätzlich eine Herzensangelegenheit, dir nicht nur Rezepte, sondern auch Wissen zum Thema gesunde Ernährung mitzugeben. 

Bei Fragen kannst du dich gerne an kontakt@babybrei-selber-machen.de wenden. Bitte beachte jedoch, dass eine persönliche und individuelle Beratung per E-Mail nicht möglich ist.

Natalie Wiese

Weitere Beiträge für dich

★AKTION★ Weihnachtsspecials 2022

★AKTION★ Weihnachtsspecials 2022

Unglaublich, dass schon wieder ein Jahr vorbei ist. 2022 war erneut ein forderndes und schwieriges Jahr für uns alle. Aber auch ein Jahr mit vielen schönen...

Rote Beete Pasta für die ganze Familie

Rote Beete Pasta für die ganze Familie

Rote Beete ist ein tolles und vor allem gesundes Herbst- und Wintergemüse – sie ist reich an Vitaminen wie etwa B-Vitaminen, Folsäure oder Beta-Carotin und...

Kommentare

6 Kommentare

6 Kommentare

  1. Hallo Natalie,
    welche Frischkäse Marke bevorzugst Du denn? Es ist ja eine Herausforderung im Supermarkt einen Frischkäse mit wenig (ganz ohne habe ich noch nicht gesehen) Salz aufzuspüren…
    LG Kate

    Antworten
    • Hallo Katharina, da hast du recht, das gibt es meines Wissens leider nicht. In Käse und Frischkäse ist einfach immer etwas Salz enthalten, das ist in kleinen Mengen aber in Ordnung, auch für Babys. Sie essen ja keine ganze Packung davon. Und du kannst den Frischkäse ja zum Beispiel mit salzarmen Brot kombinieren. Ich achte beim Frischkäse eher darauf, dass er wenig (unnötige) Zutaten und keinen Zusatzstoffe wie z.B. Citronensäure enthält und kaufe daher gerne Bio-Frischkäse. Viele Grüße Natalie

      Antworten
  2. Ich würde gerne wissen , ob man den Frischkäse auch für mehrere Tage vorbereiten kann und es da Erfahrungen gibt, wie lange er sich dann hält? Vielleicht zumindest für 3 Tage ? Lieben Dank im Voraus

    Antworten
    • Hallo Alisa, ich persönlich würde ihn für 1-2 Tage im Kühlschrank aufbewahren.Viele Grüße Natalie

      Antworten
  3. Hallo Natalie,
    Ich habe irgendwie im Gedächtnis mal gehört/gelesen zu haben, dass Babys unter 1 Jahr (?) nicht mehr als 200ml Milch pro Tag zu sich nehmen sollen. Stimmt das und wenn ja, gehören dazu auch andere Milchprodukte? Bisher bekommt unser Kleiner noch kein Frühstück, den Abendbrei mit Milch liebt er :D
    Lieben Dank, Verena

    Antworten
    • Hallo Vera,

      ja genau, im 1. LJ bis zu 200 ml/Tag und im 2. und 3. LJ dann bis zu 330 ml. Dazu zählen Milch, aber auch alle Milchprodukte wie Joghurt, Käse, usw.
      Man muss die Menge jedoch nicht aufs Gramm/Milliliter genau abmessen, es geht mehr um eine grobe Orientierung, die man im Hinterkopf haben kann ;-)

      Liebe Grüße
      Natalie

      Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert