Blog/ Familienkost: Rezept für Kleinkinder

Kürbissuppe mit Apfel – für Babys, Kleinkinder und die ganze Familie

Kürbissuppe Baby Kleinkind

Kürbissuppe gehört für uns einfach zum Herbst dazu, genauso wie Kastanien, fallende Blätter und Drachen steigen lassen. Diese Suppe ist wie immer ganz einfach und schnell gemacht – und das Tolle an pürierten Gemüsesuppen finde ich, dass keiner merkt, wie viel Gemüse drin steckt ;-) und sie daher der ganzen Familie schmecken!Ihr könnt sie außerdem auf Vorrat zubereiten und nach Lust und Laune (und Alter der Familienmitglieder) noch mit Croutons, Würstchen oder gerösteten Kürbis- oder Sonnenblumenkernen kombinieren.

Rezept für die Kürbissuppe mit Apfel – geeignet für Babys, Kleinkinder und die ganze Familie

Ihr könnt für Babys das Rezept einfach beim Salzgehalt und den Gewürzen anpassen und diese ganz weglassen. Für die restliche Familie kann dann, nachdem die Babyportion weggenommen wurde nachgewürzt werden.

Zutaten für 2 Erwachsene und 1 Kind

  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 EL Öl
  • 600 g Kürbisfruchtfleisch (ohne Kerne, z.B. Hokkaido – diesen müsst ihr nicht schälen – oder Butternut, diesen bitte schälen)
  • 200 g geschälte Kartoffeln
  • 1/2 Dose Kokosmilch (400 ml)
  • 1 Apfel
  • 500 ml Gemüsebrühe (z. B. Bio-Gemüsebrühe ohne Geschmacksverstärker und Zusatzstoffe, diese findet ihr im Bio-Laden oder oder der Bio-Ecke des Supermarktes; wer für das Baby komplett auf Salz verzichten möchte, nimmt Wasser statt Gemüsebrühe und würzt am Tisch mit Gemüsebrühe nach)
  • Weitere Gewürze wie Pfeffer, Curry nach Geschmack
  • Salz (für den Rest der Familie)

Zubereitung

  1. Einen Topf auf mittlere Hitze erwärmen.
  2. Die Zwiebel schälen, klein würfeln und in dem Öl 2-3 Minuten leicht andünsten.
  3. In der Zwischenzeit Kürbis und Kartoffeln klein würfeln (ca. 1,5×1,5 cm) und zu den Zwiebeln mit dazu geben, kurz mitbraten lassen.
  4. Mit der Gemüsebrühe ablöschen und etwa 7 Minuten leicht köcheln lassen.
  5. Den Apfel waschen und ebefalls klein würfeln.
  6. Zusammen mit der Kokosmilch zu dem Gemüse geben und nochmal etwa 5 Minuten leicht kochen lassen.
  7. Wenn das Gemüse gar ist, die Suppe pürieren und würzen. Das Salz fürs Baby weglassen, für den Rest der Familie ggf. nachsalzen.

Wir geben gerne noch ein paar Croutons/Brotwürfel in die Suppe. Guten Appetit :-)

Folgende Beiträge könnten dir auch gefallen:

Bisher keine Kommentare zu diesem Beitrag

Kommentar hinterlassen