Nachmittagsbrei

Nachmittagsbrei mit Himbeere und Banane

Nachmittagsbrei Himbeeren Banane für babys

Himbeeren bringen nicht nur eine tolle Farbe in diesen Nachmittagsbrei, sondern auch noch jede Menge Vitamine und Mineralstoffe. Sie enthalten vor allem viel Vitamin C, aber auch Folsäure und Kalium. Außerdem sind sie eine gute Ballaststoffquelle. Die Banane liefert eine natürliche Süße, da die Himbeeren alleine für Babys manchmal doch etwas sauer schmecken können.

Bananen sind ebenfalls sehr gesund und eine gute Quelle für Vitamin B6, Kalium und Magnesium. Bei einigen Babys können Bananen jedoch zu Verstopfung führen. Du kannst den Brei dann einfach nur mit 100 g Himbeeren zubereiten, oder die Banane auch durch Apfel- oder Birnenmus oder auch geriebenen Apfel oder Birne ersetzen.

Hinweise zu den Zutaten

Himbeeren: Du kannst frische Himbeeren – oder außerhalb der Himbeersaison – auch TK-Himbeeren verwenden. Diese kannst du vorher auftauen lassen und dann noch etwa 1-2 Minuten mit dem Brei mitkochen lassen, siehe Hinweise im Rezept.

Rezept für den Nachmittagsbrei mit Himbeere und Banane (ab dem 9. Monat)

© Rezept von Babybrei-selber-machen.de

Zutaten

  • 100 ml Wasser
  • 20 g feine Vollkornhaferflocken
  • 50 g Himbeeren (frische oder aufgetaute TK-Himbeeren)
  • 50 g Banane
  • 1 TL Rapsöl

Zubereitung

1

Das Wasser in einem kleinen Topf aufkochen.

2

Die Haferflocken dazu geben und 1-2 Minuten leicht weiter köcheln lassen. Die Herdplatte kann dabei schon ausgeschaltet werden, da die Restwärme dafür ausreicht.

3

Inzwischen die Himbeeren waschen und etwas abtropfen lassen.

4

Die Banane schälen und in kleine Stücke schneiden.

5

Die Himbeeren und Bananenstücke zu dem etwas abgekühlten Haferbrei geben – verwendest du TK-Himbeeren, lass diese erst noch 1-2 Minuten mit dem Haferbrei mitkochen und gib dann erst die Bananenstücke mit dazu.

6

Alles zusammen mit dem Rapsöl fein pürieren.


DAS eBook mit 130 Seiten und allem, was du zu „Babybrei“ wissen musst

Teaser eBook Babybrei Unterseite

Folgende Beiträge könnten dir auch gefallen:

11 Kommentare

  • antworten
    Kristina
    22. Juli 2016 at 15:42

    Ein super Rezept, gerade für meinen Sohn gemacht und er mochte es!
    Übrigens habe ich schon mehrere Ideen ausprobiert und war selber stets begeistert! Ein schöner Blog! Danke für die Anregungen LG Kristina

    • antworten
      Natalie
      22. Juli 2016 at 19:28

      Danke Kristina, das freut mich!

    • antworten
      Kati
      19. November 2020 at 13:41

      Hallo ihr Lieben, bei mir wird jeder Brei mit Haferflocken (verwende die Feinen von Alnatura) trotz genauen Abwiegens irgendwie so flüssig. Mache ich etwas falsch?

      • antworten
        Natalie
        19. November 2020 at 19:36

        Hallo Kati, lässt du den Brei denn lange genug einkochen, denn dann wird er ja eigentlich richtig dick, wenn du 20g Flocken auf 100 ml Wasser nimmst?
        Liebe Grüße
        Natalie

  • antworten
    Netti
    6. Oktober 2016 at 15:29

    Kann ich statt frischen Himbeeren auch gefrorene nehmen&das Getreide wie zB dinkelflocken durch schmelzflocken ersetzen ?? Die Rezepte hören sich lecker an &ich werde einiges mal ausprobieren ?

    • antworten
      Natalie
      6. Oktober 2016 at 16:28

      Hallo Netti, ja klar kannst du auch gefrorene Himbeeren und Schmelzflocken nehmen. Liebe Grüße Natalie

  • antworten
    klebefolie
    17. August 2017 at 13:49

    Das Rezept ist bereits ausgedruckt und kommt demnächst bei uns auf den Tisch!

    Lg Betina

  • antworten
    Kinga
    4. November 2017 at 8:30

    Hallo liebe Natalie,
    dein Blog ist super, ich stöbere und koche viel nach, Echt toll.
    Allerdings hab ich jetzt ein Frage zu diesem Rezept. Mein kleiner Mann ist 7,5 Monate und wir geben ihm Brei und praktizieren aber auch BLW, sodass mein kleiner schon einiges an „Essen“ vom Familientisch probieren durfte. Jetzt zu Meiner Frage. Das Rezept emphielst du am dem 9. Monat. Darf ich fragen warum ? Wegen den Himbeeren? Oder kann ich meinem Sohn das auch schon anbieten mit 7, 5 Monaten.
    Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen. Danke im Vorraus :-)

  • antworten
    Irina M.
    13. September 2019 at 14:58

    Eine super Seite, habe mir schon viel Inspiration geholt. Vielen lieben Dank dafür?

    • antworten
      Natalie
      16. September 2019 at 8:53

      Danke Irina, das freut mich! :-)

    Kommentar hinterlassen

    Erhalte noch mehr Infos zum Thema Beikost oder Familienkost als Newsletter – abgestimmt auf das Alter deines Kindes!

    Weitere Informationen zu den Inhalten, der Protokollierung deiner Anmeldung, den Versand über den Anbieter "Active Campaign", die statistische Auswertung sowie Deine Abbestellmöglichkeiten erhältst du in der Datenschutzerklärung.