Babybrei mit Fleisch/ Mittagsbrei

Babybrei mit Romanesco, Kartoffeln und Hähnchenbrust

Babybrei mit Romaseco

Hättest du das gewusst? Romanesco ist mit seinen spitzen, kleinen Röschen und der hellgrünen Farbe tatsächlich eine Blumenkohl-Variante und nicht nur sehr lecker, sondern vor allem auch sehr gesund: Er enthält nämlich viel mehr Vitamin C und A als sein weißer Verwandter, der Blumenkohl.
Noch dazu ist er sehr gut bekömmlich, leicht verdaulich und daher prima als Babybrei ab dem 7. Monat geeignet.

Romanesco ist von Mai bis etwa Oktober erhältlich. Geschmacklich erinnert er an eine Mischung aus Blumenkohl und Brokkoli.

Hinweise zu den Zutaten für Romanescobrei für Babys

Kartoffeln: Die Kartoffelsorte ist egal, es können sowohl mehligkochende Kartoffeln als auch festkochende Kartoffeln verwendet werden. Manchmal muss auch ausprobiert werden, was deinem Baby besser schmeckt. Mehligkochende Kartoffeln lassen sich etwas besser pürieren.

Rezept für den Mittagsbrei mit Romanesco für Babys (ab dem 7. Monat)

Zutaten für den Babybrei

  • 100 g Romanesco
  • 50 g Kartoffeln
  • 30 g Hähnchenbrust
  • 1/4 Bio-Apfel
  • 1 EL Rapsöl

Zubereitung

  1. Den Romanesco putzen, waschen (gleich wie Blumenkohl) und in kleine Röschen teilen.
  2. Die Kartoffel ebenfalls waschen, schälen und klein schneiden.
  3. Das Fleisch kurz unter kaltem Wasser abbrausen und klein würfeln.
  4. Alle Zutaten zusammen mit 60ml Wasser in einen kleinen Topf geben.
  5. Bei kleiner Hitze etwa 10 Minuten leicht köcheln lassen.
  6. Währenddessen den Apfel waschen, entkernen und klein würfeln.
  7. Den Apfel zu dem Gemüse und Fleisch dazu geben und noch 2-3 Minuten mitgaren.
  8. Alles zusammen mit dem Rapsöl fein pürieren.
  9. Ist der Brei zu dick, einfach noch etwas Wasser dazu geben, bis der Brei die Konsistenz hat, die dein Baby gerne mag.

Hinweise für diesen Babybrei

Die Grammangabe bezieht sich auf das geschälte und geputzte Gemüse.
Wir der Brei auf Vorrat zubereitet, sollte das Rapsöl erst beim Aufwärmen des eingefrorenen Breis dazugegeben werden.


DAS eBook mit über 120 Seiten und allem, was du zu “Babybrei” wissen musst

Teaser eBook Babybrei Unterseite

Hast du schon mal Romanesco-Brei ausprobiert? Oder eine Frage zu diesem Gemüse? Dann freue ich mich über deinen Kommentar direkt hier unter dem Beitrag.

Folgende Beiträge könnten dir auch gefallen:

Bisher keine Kommentare zu diesem Beitrag

Kommentar hinterlassen