Kategorie: Babybrei mit Fleisch

Hier findest du alle Rezepte für “Babybrei mit Fleisch”.

Fleisch sollte etwa zwei mal pro Woche auf dem Speiseplan stehen. Es liefert wertvolles Eisen sowie tierisches Eiweiß. 

Welcher Fleisch für Babybrei besonders geeignet ist erfährst du hier.

Weitere Mittagsbrei Rezepte


Zucchini-Selleriebrei mit Hähnchenbrust

Ich liebe die Auswahl an frischem, heimischem Gemüse, die es jetzt im Sommer überall zu kaufen gibt. Heute kommen Zucchinis und Sellerie mit in den Einkaufskorb für einen sommerlichen Zucchini-Selleriebrei mit Hähnchenbrust. Sellerie hat einen würzigen Geschmack und ist sehr gesund, er enthält viele Vitamine und Mineralstoffe, wie zum Beispiel Magnesium und Calcium.

(mehr …)

Babybrei mit Spargel und Rindfleisch

Die Spargelsaison für deutschen Spargel hat gerade begonnen – warum nicht also auch einen Babybrei mit Spargel zubereiten? Spargel sollte zwar nicht zu Beginn der Beikosteinführung gefüttert werden, da er schwer verdaulich ist, ältere Babys können ihn aber ab 9-10 Monaten essen. Ihr müsst allerdings probieren, ob euer Baby den Eigengeschmack von Spargel mag.

(mehr …)

Lila Babybrei mit Süßkartoffel und Rindfleisch

Habt ihr gewusst, das Süßkartoffeln nicht immer nur orange sind? Ich habe letztens im Bioladen weiße und auch lila (!) Süßkartoffeln entdeckt. Die musste ich natürlich gleich mitnehmen und ein leckeres Breirezept für euch daraus machen. Die Farbe ist wirklich toll und ich bin sicher, dass Babys diesen Brei lieben!

(mehr …)

Babybrei mit Tomate, Reis, Zucchini und Hackfleisch

Tomaten sind auch für die Zubereitung von Babybrei geeignet, ich empfehle einen Babybrei mit Tomate jedoch erst ab etwa 10 Monaten, da Tomaten sehr säurehaltig und damit schwer verdaulich sind.

(mehr …)

Babybrei mit Mais, Brokkoli und Hähnchen

Babybrei mit Mais – ja, warum eigentlich nicht dachte ich, als mich diese Woche eine Leserin nach einem Rezept dafür gefragt hat. Das muss ich unbedingt für euch ausprobieren – und hier ist auch schon das Rezept. Ich kombiniere den Mais in diesem Babybreirezept noch mit Brokkoli, da ich mir nur Mais als Gemüse im Babybrei geschmacklich nicht vorstellen kann. 

(mehr …)

Babybrei mit Romanesco, Kartoffeln und Hähnchenbrust

Hättet ihr das gewusst? Romanesco ist mit seinen spitzen, kleinen Röschen und der grünen Farbe tatsächlich eine Blumenkohl-Variante und nicht nur sehr lecker, sondern vor allem auch sehr gesund: Er enthält nämlich viel mehr Vitamin C und A als sein weißer Verwandter.

(mehr …)

Babybrei mit Pastinake und Kalbfleisch

Pastinaken gehören neben Karotten zu den Gemüseklassikern für Babybrei. Sie haben jetzt im Herbst/Winter Hochsaison und sind bei Babys vor allem wegen des milden, süßlichen Geschmacks beliebt – daher eignen sie sich auch sehr gut zur Beikosteinführung für die ersten Löffelchen Gemüsebrei.

(mehr …)

Kürbisbrei für Babys mit Couscous, Lamm und Pflaumen

Dieses Rezept für einen Kürbisbrei mit Couscous, Lamm und Pflaumen ist ein nicht ganz alltägliches Mittagsbrei-Rezept und ein bisschen exotisch. Es passt aber wunderbar in die bevorstehende Herbst-/Winterzeit: Kürbis und Pflaumen passen geschmacklich nämlich wunderbar zusammen und der Couscous bringt “Biss” in den Brei.

(mehr …)

Babybrei mit Sellerie, Apfel und Putenbrust

Ich liebe ja die Kombination aus würzigem Sellerie und fruchtigem Apfel, z. B. als Selleriesalat. Dieser hat mich für den Babybrei mit Sellerie und Apfel inspiriert, denn Sellerie ist auch für Babys ab dem 7. Monat geeignet.

(mehr …)

Babybrei mit Fenchel, Apfel und Hähnchen

Fenchel, Apfel und Hähnchen passen prima zusammen. Da Fenchel ein nitrathaltiges Gemüse ist, empfehle ich ihn als Bio-Gemüse zu kaufen und nicht zu häufig und nicht in allzu großen Mengen zu füttern und auch nicht auf Vorrat zu kochen und wieder zu erwärmen. Da Fenchel von der Struktur her sehr fest und etwas fasrig ist, lässt er sich nicht ganz so gut pürieren, daher wird er in diesem Rezept der Babybrei mit Fenchel einfach mit Apfel und Pastinake kombiniert.

(mehr …)

Babybrei-Rezept mit Couscous, Karotte, Aprikose und Hackfleisch

Heute möchte ich euch nochmal ein Rezept für einen Babybrei ab etwa 9nMonaten vorstellen, der nicht mehr fein püriert wird. Ein Mittagsbrei aus Karotten mit Couscous, Aprikose und Hackfleisch. Die Aprikose verleiht dem Brei zusätzlich etwas Exotik.

(mehr …)

Baby-Bolognese: Karotten-Rindfleischbrei mit Buchstabennudeln

Heute möchte ich euch das Lieblingsrezept meines Sohnes vorstellen, das er mit etwa 10 Monaten am liebsten gegessen hat. Ich habe es “Baby-Bolognese” genannt. Es ist ein “stückiger” Karotten-Rindfleischbrei mit Buchstabennudeln.

(mehr …)

Mittagsbrei mit Kürbis und Pute für Babys

Im Winter ist die Auswahl an regionalen Gemüsesorten leider sehr eingeschränkt, daher möchte ich euch heute nochmal einen Mittagsbrei mit Kürbis als Alternative zu Karotten und Pastinaken ans Herz legen. Kürbisse gibt es noch den ganzen Winter über relativ preiswert zu kaufen und der süßliche Geschmack kommt bei den meisten Babys sehr gut an.

(mehr …)

Mittagsbrei mit Pastinaken, Reis und Hähnchenbrust

Pastinaken, Reis und magere Hähnchenbrust sind gut bekömmlich und schmecken prima! Und das beste ist: Sie haben gegenüber Karotten auch noch den Vorteil, dass die Kleidung keine orangenen Flecken bekommt 🙂 Also, los geht’s mit dem Rezept für den Mittagsbrei mit Pastinaken, Reis und Hähnchenbrust!

(mehr …)

Mittagsbrei mit Karotten, Nudeln und Hackfleisch für Babys

Dieser Mittagsbrei mit Karotten, Nudeln und Hackfleisch für Babys lässt sich auch gut als Babybrei mit “Stückchen” zubereiten, wenn euer Baby schon etwas älter ist. Fein püriert eignet er sich bereits ab dem 7. Monat.

(mehr …)

Mittagsbrei mit Brokkoli, Fenchel, Reis und Pute

Fenchel beruhig nicht nur als Tee, sondern auch als Gemüse Babys Magen. Zusammen mit Brokkoli – der übrigens sehr gut bekömmlich ist und gar nicht blähend wirkt – und Putenfleisch entsteht ein leichtes Mittagsbrei Rezept, das gut bekömmlich ist.

(mehr …)

Grundrezept Mittagsbrei mit Fleisch für Babys selber machen

Nachdem euer Baby mehrere Tage reinen Gemüsebrei sowie Gemüsebrei mit Kartoffeln gegessen hat, folgt nun im dritten Schritt der Beikost-Einführung der Brei mit Fleisch, der das “Babymenü” komplett macht. Es ist ausreichend, etwa zwei- bis dreimal pro Woche den Mittagsbrei mit Fleisch zu füttern. An den anderen Tagen gibt es den vegetarischen Mittagsbrei mit Getreide oder Babybrei mit Fisch.

Als weitere, neue Zutat kommt neben dem Fleisch nun auch noch der Fruchtsaft hinzu, der die Eisenaufnahme verbessert. Alternativ dazu könnt ihr auch Obstmus als Nachtisch geben.

(mehr …)