Vegetarischer Mittagsbrei mit Kürbis und Couscous

Babybrei Kürbis Couscous
Zuletzt aktualisiert: 8. Januar 2022

Ein leckerer und einfacher Mittagbsrei ganz ohne Fleisch, der perfekt in den Herbst und Winter passt. Dank Kürbis ist er sehr gesund und hat eine tolle Farbe – Kürbis ist nämlich reich an Beta-Carotin. Statt Kartoffeln kommt in dieses Rezept für etwas Abwechslung Couscous.

Couscous eignet sich nämlich prima, um den Brei für ältere Babys etwas „stückiger“ zu machen und ist ab etwa 8-9 Monaten geeignet. Wenn du den Couscous ebenfalls pürierst, statt ihn nur unterzurühren, ist der Brei auch bereits ab Beikostreife geeignet.

Hinweise zu den Zutaten für den Babybrei

Kürbis: Die Schale vom Hokkaidokürbis kann prinzipiell mitgegessen werden und lässt sich leicht pürieren, wenn sie gekocht ist. Ich empfehle dann jedoch einen Bio-Kürbis zu verwenden. Durch die Verwendung mit Schale sparst du dir auch einiges an Arbeit und Kraft, denn das Schälen kann sehr mühsam sein ;-).

Für diesen Babybrei sind jedoch auch andere Kürbissorten wie Butternut oder Muskat-Kürbis geeignet. Diese solltest du jedoch vorher schälen, da die Schale meist auch nach dem Kochen noch relativ hart ist und sich nicht gut pürieren lässt. Mehr über Kürbis kannst du übrigens hier auf dem Blog nachlesen.

Couscous: Gibt es auch als Instant-Version zu kaufen. Diesen musst du einfach nur mit heißem Wasser aufgießen und dann kurz quellen lassen.

Fruchtsaft: Am besten 100 % Direktsaft verwenden. Geschmacksneutral sind Birnen- oder Apfelsaft, Orangensaft besitzt mehr Eigengeschmack, dafür aber auch das meiste Vitamin C. Mehr Infos zum Thema „Saft im Babybrei“ findest du hier.

Vegetarischer Mittagsbrei mit Kürbis und Couscous

© Rezept von Babybrei-selber-machen.de

Zutaten

  • 100 g Kürbis (z.B. Hokkaido-Kürbis)
  • 25 g Instant-Couscous
  • 10g feine Haferflocken
  • 1 EL Rapsöl
  • 2-3 EL Orangensaft

Zubereitung

1

Den Kürbis je nach Sorte schälen (siehe Hinweis oben) und in etwa 1×1 cm große Stücke schneiden.

2

Die Kürbiswürfel zusammen mit ca. 50 ml Wasser in einen kleinen Topf geben und einmal aufkochen.

3

Dann die Hitze reduzieren und ca. 7-8 Minuten (mit Deckel) leicht köcheln lassen.

4

Nun die Haferflocken mit dazu geben und weitere 2-3 Minuten leicht köcheln, bis der Kürbis weich ist.

5

In der Zwischenzeit den Couscous mit der doppelten Menge kochendem Wasser (ca. 50g) übergießen, abdecken und 5 Minuten quellen lassen.

6

Den Kürbis und die Haferflocken nun entweder zusammen mit dem Kochwasser und dem Rapsöl pürieren, oder mit einer Gabel grob zerdrücken. Wenn du den Couscous ebenfalls mit pürierst, ist der Brei auch bereits ab Beikostreife geeignet.

7

Zum Schluss noch den Couscous und den Orangensaft unterrühren.

Notizen

Die Grammangaben beim Gemüse beziehen sich auf das geschälte und geputzte Gemüse. Wird eine größere Menge Babybrei auf Vorrat gekocht und eingefroren, solltest du das Rapsöl erst beim Erwärmen hinzugeben.

Viel Spaß beim Nachkochen!

Du willst Babybrei schnell und einfach selber machen?

Beikosteinführung Schritt-für-Schritt: Wann ist mein Baby bereit für Babybrei und wie fange ich am besten an? Große Lebensmittelkunde: Welches Gemüse, Obst, Fleisch,  Fisch, Getreide usw. ist geeignet. Zusätzlich enthält das eBook über 70 Rezepte für Babybrei.

eBook Babybrei Titelbild
eBook Babybrei Titelbild

Du willst Babybrei schnell und einfach selber machen?

Beikosteinführung Schritt-für-Schritt: Wann ist mein Baby bereit für Babybrei und wie fange ich am besten an? Große Lebensmittelkunde: Welches Gemüse, Obst, Fleisch,  Fisch, Getreide usw. ist geeignet. Zusätzlich enthält das eBook über 70 Rezepte für Babybrei.

Hey, ich bin Natalie! Schön, dass du da bist!

Ich bin selbst Mama eines Sohnes und schreibe hier auf Babybrei-selber-machen.de seit über 6 Jahren über die Themen Babybrei und Beikost. Im Laufe der Zeit haben sich die Inhalte gemeinsam mit meinem Sohn weiter entwickelt.  So findest du heute hier auch Ideen für gesunde Snacks & Fingerfood sowie Rezepte für den Familientisch. Ich freue mich, dich während dieser spannenden Zeit der Beikost bis hin zum Familientisch zu begleiten.

Als ausgebildete Ernährungsberaterin ist es mir eine Herzensangelegenheit, dir nicht nur Rezepte, sondern auch Wissen zum Thema gesunde Ernährung mitzugeben.

Bei Fragen kannst du dich gerne an kontakt@babybrei-selber-machen.de wenden.

Natalie Wiese

Weitere Beiträge für dich

Babybrei mit Kichererbsen und Zucchini

Babybrei mit Kichererbsen und Zucchini

Kichererbsen liefern viel pflanzliches Eiweiß und sind ein sehr guter, pflanzlicher Eisenlieferant. Dieser vegetarische Mittagsbrei ist daher eine tolle...

Kommentare

0 Kommentare

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.