Babybrei mit Ei und Brokkoli

Mittagsbrei mit Ei

Babys ab einem Alter von neun Monaten dürften laut Ernährungsexperten ein- bis zweimal pro Woche Eier essen. Mehr sollte es nicht sein, da Eier sehr viel Eißweiß enthalten. Voraussetzung für den Verzehr von Ei bei Babys ist:Der Mittags-, Nachmittags- und Abendbrei wurden bereits eingeführt und euer Baby bekommt ausschließlich hartgekochte Eier zu Essen. Sind die Eier nicht hartgekocht, besteht die Gefahr der Salmonellenvergiftung (weitere Infos zum Thema “Ei und Baby” gibt es hier.). Da die allergischen Reaktionen auf Hühnereiweiß zunehmen, empfiehlt es sich außerdem, eurem Babys vorab eine kleine Menge hartgekochtes Ei zu geben und so auszutesten, ob es ihm gut bekommt.

Ein Babybrei mit Ei ist übrigens eine gute, vegetarische Alternative zu einem Mittagsbrei mit Fleisch

Hinweise zu den Zutaten

Das Ei sollte unbedingt hartgekocht sein, siehe Infos oben.

Die Kartoffelsorte ist egal, es können sowohl mehligkochende Kartoffeln als auch festkochende Kartoffeln verwendet werden, manchmal muss auch ausprobiert werden, was eurem Baby besser schmeckt. Mehligkochende Kartoffeln lassen sich etwas besser pürieren.

Fruchtsaft: Am besten 100 % Direktsaft verwenden. Geschmacksneutral sind Birnen- oder Apfelsaft, Orangensaft besitzt mehr Eigengeschmack, dafür aber auch das meiste Vitamin C. Mehr Infos zum Thema “Saft im Babybrei” findet ihr hier.

Rezept für den Babybrei mit Ei (ab dem 10. Monat)

Zutaten für den Mittagsbrei

  • 50 g Kartoffeln
  • 100 g Brokkoli
  • 1/2 hartgekochtes Ei
  • 3 EL Apfelsaft
  • 1 EL Rapsöl

Zubereitung

  1. Die Kartoffel waschen, schälen und in kleine Stücke schneiden.
  2. Den Brokkoli putzen, waschen und ebenfalls klein schneiden.
  3. Beides zusammen mit etwa 60 ml Wasser in einen kleinen Topf geben und bei geringer Hitze etwa 10-12 Minuten leicht köcheln lassen bis das Gemüse weich ist.
  4. Das Ei in kleine Stücke schneiden und unter den das Gemüse rühren.
  5. Den Brei zusammen mit dem Apfelsaft und dem Rapsöl pürieren.
  6. Ist der Brei zu fest, einfach noch etwas Wasser unterrühren.

Hinweise für diesen Mittagsbrei

Dieser Brei ist nicht zum Einfrieren geeignet.
Die Grammangabe beim Gemüse bezieht sich auf das geschälte und geputzte Gemüse.


Kommentare

Als Erster einen Kommentar schreiben

Hinterlasse einen Kommentar

Diese HTML-Tags können benutzt werden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>