Babybrei mit Fleisch/ Mittagsbrei

Babybrei mit Sellerie, Apfel und Putenbrust

Babybrei Sellerie Apfel

Ich liebe die Kombination aus würzigem Sellerie und fruchtigem Apfel, z. B. als Selleriesalat. Dieser hat mich für den Babybrei mit Sellerie und Apfel inspiriert, denn Sellerie ist auch für Babys ab dem 7. Monat geeignet.

Sellerie ist ein Wurzelgemüse und punktet mit vielen Nährstoffen, vor allem Mineralstoffen wie Kalium, Eisen und Kalzium. Da er einen sehr würzigen Geschmack hat, schmeckt er aber nicht jedem (Baby).

Tipp für die “Resteverwertung”: Das Selleriegrün des Knollensellerie kannst du ganz fein hacken und dann einfrieren und bei Bedarf für Suppen oder als Zugabe für Soßen verwenden – das gibt einen tollen Geschmack ;-)

Hinweise zu den Zutaten für den Mittagsbrei

Kartoffeln: Die Kartoffelsorte ist egal, es können sowohl mehligkochende Kartoffeln als auch festkochende Kartoffeln verwendet werden. Manchmal muss auch ausprobiert werden, was deinem Baby besser schmeckt. Mehligkochende Kartoffeln lassen sich etwas besser pürieren.

Rezept für den Babybrei mit Sellerie, Apfel und Putenbrust (ab dem 7. Monat)

Zutaten für den Selleriebrei

  • 100 g Knollensellerie
  • 50 g Kartoffeln
  • 30 g Putenbrust
  • 1/4 Bio-Apfel
  • 1 EL Rapsöl

Zubereitung

  1. Den Knollensellerie und die Kartoffeln waschen und schälen. Tipp: Den Sellerie schälst du am besten mit einem scharfen Messer (nicht mit dem Sparschäler), indem du die Schale einfach dünn abschneidest.
  2. Beides in kleine Stücke schneiden und mit etwa 60-70 ml Wasser in einem kleinen Topf auf den Herd stellen.
  3. Die Putenbrust ebenfalls kurz kalt abwaschen, klein schneiden und ebenso in den Topf geben.
  4. Alles zusammen bei leichter Hitze etwa 10 Minuten köcheln lassen.
  5. Den Apfel entkernen und klein würfeln, mit in den Topf geben und noch einmal etwa 2 Minuten mit dünsten lassen.
  6. Gemeinsam mit dem Rapsöl pürieren (das Kochwasser mitpürieren).
  7. Ist der Brei zu fest, einfach noch etwas mehr Wasser dazu geben, bis der Brei die Konsistenz hat, die dein Baby gerne isst.

Hinweise für diesen Babybrei

Die Grammangaben beim Gemüse beziehen sich auf das geschälte und geputzte Gemüse.
Wird eine größere Menge Babybrei auf Vorrat gekocht und eingefroren, sollte das Rapsöl erst beim Erwärmen hinzugegeben werden.


DAS eBook mit über 120 Seiten und allem, was du zu “Babybrei” wissen musst

Teaser eBook Babybrei Unterseite

Folgende Beiträge könnten dir auch gefallen:

2 Kommentare

  • antworten
    Dana M
    11. April 2019 at 11:51

    Vielen Dank für das wirklich tolle Rezept. Püppi hat es sehr gut geschmeckt, bin kaum hinterher gekommen… ;-)

    • antworten
      Natalie
      11. April 2019 at 11:55

      Toll, das freut mich! :-)

    Kommentar hinterlassen