Babybrei mit Fleisch/ Mittagsbrei

Babybrei-Rezept mit Couscous, Karotte, Aprikose und Hackfleisch

Babybrei Couscous Karotte APrikose

Heute möchte ich euch nochmal ein Rezept für einen Babybrei ab etwa 9 Monaten vorstellen, der nicht mehr fein püriert wird. Ein Mittagsbrei aus Karotten mit Couscous, Aprikose und Hackfleisch. Die Aprikose verleiht dem Brei zusätzlich etwas Exotik.

Couscous ist eine tolle Alternative zu Kartoffeln und Reis, die super schnell zubereitet ist, da es Couscous auch als Instant-Version zu kaufen gibt, die man einfach nur mit heißem Wasser aufgießen muss und dann kurz quellen lässt.

Der Brei mit Karotten und Couscous lässt sich natürlich auch in einer vegetarischen Version mit 10 g Getreideflocken anstelle des Hackfleisches zubereiten.

Rezept für den Babybrei mit Couscous, Karotte, Aprikose und Hackfleisch (ab dem 10. Monat)

Zutaten

  • 30 g mageres Rinderhackfleisch
  • 100 g Karotten
  • 1 EL Rapsöl
  • 50 g gekochter Couscous
  • 1 Aprikose

Zubereitung

  1. Die Karotten waschen, schälen und in kleine Stücke schneiden.
  2. Zusammen mit dem Hackfleisch und 50-60 ml Wasser in einen kleinen Topf geben und bei leichter Hitze mit geschlossenem Deckel etwa 10 Minuten kochen lassen.
  3. Währenddessen immer wieder umrühren und das Hackfleisch in ganz kleine “Krümel” zerdrücken, sodass es nicht zu sehr zusammen klebt.
  4. Die Aprikose waschen, entsteinen und in ganz kleine Stücke schneiden. Wer mag, kann das Fruchtfleisch der Aprikose auch von der Schale ablösen. Am einfachsten geht das, wenn man das Fruchtfleisch einfach von der Schale abschneidet.
  5. Die Aprikose ebenfalls in den Topf geben und noch einmal weitere 2-3 Minuten leicht mitdünsten lassen.
  6. Das Gemüse, Fleisch und die Aprikose dann einfach nur mit einer Gabel grob zerdrücken.
  7. Anschließend den Couscous und das Rapsöl dazu geben.
    Wenn das für euer Baby noch zu grob ist, könnt ihr den Babybrei auch einfach ganz kurz mit dem Pürierstab pürieren, bis er die gewünschte Konsistenz hat.

Hinweise für dieses Babybrei Rezept

Das Gewicht der Karotten bezieht sich auf die geschälte und geputzte Menge.

Folgende Beiträge könnten dir auch gefallen:

4 Kommentare

  • antworten
    Andrea Paschke
    12. Juni 2018 at 13:46

    MEGA-leckeres Rezept!
    und es eignet sich hervorragend, um die ganze Familie in einer Mahlzeit satt zu bekommen:
    Den Rest Hackfleisch einfach mit Rapsöl in einer Pfanne krümelig braten, Karotten dazu, Deckel drauf, 10 Minuten schmoren. Aprikosen dazu, 2 Minuten schmoren. Couscous dazu. Mit Salz, Pfeffer, Majoran und Coriander abschmecken-fertig für die Eltern und Kleinkinder.
    Fürs Baby je nach alter die Zutaten als Fingerfood reichen: Karotten als Stifte geschnitten, Aprikose in Spalten, couscous als kleine Kugel-fingerfood fertig.

    • antworten
      Natalie
      12. Juni 2018 at 14:11

      Danke für die tollen Ideen Andrea! :-)

  • antworten
    Katharina
    14. April 2019 at 8:03

    Hallo,
    kann ich auch Trockenaprikosen verwenden? Frische Aprikosen in Bioqualität sind bei uns nicht zu bekommen😑
    LG, Katharina

    • antworten
      Natalie
      15. April 2019 at 9:34

      Hallo Katharina, vom Geschmack her passt es sicher, aber Trockenaprikosen sind sehr süß und haben auch kaum Vitamin C. Alternativ kannst du auch etwas Saft für die Vitamin C-Zugabe hinzufügen oder Vitamin C-reiches Obst oder Obstmus als Nachsepsie anbieten. Viele Grüße Natalie

    Kommentar hinterlassen