Selbstgemachtes Schoko-Knuspermüsli: Rezept für Kinder ohne Zucker

Zuletzt aktualisiert: 25. Februar 2022

Mein Sohn liebt ja Müsli – oder wie er sagt „Muslii“ – über alles! Ich glaube, er könnte er sich den ganzen Tag nur davon ernähren. Meistens bekommt er ein „einfaches“ Müsli aus Hafer- oder Hirseflocken, das ich dann je nach Lust und Laune einfach noch mit gepufftem Reis oder zuckerfreien Cornflakes kombiniere. Dazu gibt es dann immer noch ein bisschen saisonales Obst und Milch oder Joghurt.

Sehr gerne bereite ich am Abend vor unserem „Müsli-Mittwoch“ auch mal „Overnight Oats“ vor. Gerade, wenn es am nächsten Morgen schnell gehen muss, ist dieses Rezept sehr praktisch, da ich dann morgens nur noch etwas Joghurt und Banane zu dem Müsli dazu geben muss.

Heute hatte ich aber Lust auf ein besonderes Müsli und habe uns so ein super schnelles und gesundes Schoko-Knuspermüsli zubereitet. Es enthält keinen Zucker und wird nur mit etwas Reissirup* gesüßt. Insgesamt brauchst du auch nur fünf Zutaten! Und das beste: Es muss  nicht wie ein normales Knuspermüsli im Ofen zubereitet werden, sondern ist blitzschnell in der Pfanne fertig zubereitet.

Schoko-Knuspermüsli ohne Zucker

© Rezept von Babybrei-selber-machen.de

Zutaten

  • 300g grobe Haferflocken (oder feine Haferflocken oder beides im Verhältnis 50:50 mischen)
  • 2 EL Kokosöl*
  • 2 EL Reissirup*
  • 2 EL gemahlene Mandeln
  • 1-2 EL Kakaopulver

Zubereitung

1

Das Kokosöl in einer großen Pfanne schmelzen lassen.

2

Den Reissirup ebenfalls dazu geben, bis die Masse anfängt zu blubbern.

3

Dann die gemahlenen Mandeln dazu geben und schön goldgelb werden lassen (das dauert etwa 2-3 Minuten).

4

Zum Schluss noch den Kakao dazu geben und verrühren.

5

Die Haferflocken unterrühren.

6

Die Schoko-Haferflocken-Masse nun zum Auskühlen auf ein Backblech geben, und ab und zu umrühren. Sobald das Müsli kalt ist, bilden sich die typischen kleinen Knusper-Häufchen.

Ich mische das Schoko-Knuspermüsli für unser Frühstück noch mit Banane und Naturjoghurt. Viel Spaß beim Ausprobieren!

* Diese Seite enthält Affiliate-Links zu Amazon. Entscheidest du dich, ein Produkt auf der Seite zu kaufen, bekomme ich eine kleine Provision, die ich dazu verwende, um dir weiter tolle Rezepte und Tipps anbieten zu können.

Möchtest du mehr Abwechslung am Frühstückstisch?

Schluss mit Langeweile am Frühstückstisch: Mit meinem eBook kannst du täglich ein gesundes und abwechslungsreiches Frühstück für deine Familie zaubern. Es enthält über 40 Rezepte für Müsli, Porridges und Breie, Brote, Aufstriche, Waffeln, Hörnchen, Omelette und noch vieles mehr – für die ganze Familie geeignet.

eBook Fruehstueck Titelbild
eBook Fruehstueck Titelbild

Möchtest du mehr Abwechslung am Frühstückstisch?

Schluss mit Langeweile am Frühstückstisch: Mit meinem eBook kannst du täglich ein gesundes und abwechslungsreiches Frühstück für deine Familie zaubern. Es enthält über 40 Rezepte für Müsli, Porridges und Breie, Brote, Aufstriche, Waffeln, Hörnchen, Omelette und noch vieles mehr – für die ganze Familie geeignet.

Hey, ich bin Natalie! Schön, dass du da bist!

Ich bin selbst Mama eines Sohnes und schreibe hier auf Babybrei-selber-machen.de seit über 7 Jahren über die Themen Babybrei und Beikost. Im Laufe der Zeit haben sich die Inhalte gemeinsam mit meinem Sohn weiter entwickelt. So findest du heute hier auch Ideen für gesunde Snacks & Fingerfood sowie Rezepte für den Familientisch. Ich freue mich, dich während dieser spannenden Zeit der Beikost bis hin zum Familientisch zu begleiten. Hierbei helfen mir meine Weiterbildungen zur Fachkraft für babygeleitete Beikost und wählersiches Essverhalten.

Als ausgebildete Ernährungsberaterin ist es mir zusätzlich eine Herzensangelegenheit, dir nicht nur Rezepte, sondern auch Wissen zum Thema gesunde Ernährung mitzugeben. 

Bei Fragen kannst du dich gerne an kontakt@babybrei-selber-machen.de wenden. Bitte beachte jedoch, dass eine persönliche und individuelle Beratung per E-Mail nicht möglich ist.

Natalie Wiese

Weitere Beiträge für dich

★AKTION★ Weihnachtsspecials 2022

★AKTION★ Weihnachtsspecials 2022

Unglaublich, dass schon wieder ein Jahr vorbei ist. 2022 war erneut ein forderndes und schwieriges Jahr für uns alle. Aber auch ein Jahr mit vielen schönen...

Kommentare

10 Kommentare

10 Kommentare

  1. Hallo,
    Ich habe das Müsli heute nachgemacht! Schmeckt super lecker! Aber so richtige knusper Berge hat es nicht wirklich gegeben?! Weist du zufällig wie ich das besser hinbekommen kann?

    Lieber Gruß

    Antworten
    • Hallo Julia, war die Masse bei dir vielleicht nicht klebrig/feucht genug? Dann kannst du noch etwas mehr Kokosöl (1TL) dazu geben.
      Beim Trocknen die Masse nicht ganz auseinander machen, sondern etwas „zusammengekrümelt“ trocknen lassen.

      Viele Grüße Natalie

      Antworten
  2. Ich habe sogar noch Kokosöl hinzu gegeben !
    Das Müsli wir sowieso die nächsten Tage wieder leer sein dann versuche ich es noch einmal! Die Mandeln sind zu kleinen Klümpchen geworden aber die Flocken wollten nicht! Danke dir ! Schmeckt auch so ;)

    Grüße Julia

    Antworten
  3. Hallo:-)
    Vielen Dank für das Rezept:-)
    Ein schönes Rezept, welches ich gerne mal ausprobieren möchte. Ich mache unsere Müslimischung immer selber. Und das Rezept ist so schön einfach und nochmal als Topping oder auch so, mit Milch oder Joghurt, zum essen super.
    Eine frage. Kann ich etwas anderes außer den Reissirup an süße nehmen? Agavendicksaft, Honig, Ahornsirup….
    Wenn ja, wieviel davon?
    Liebe Grüße und bleib gesund Nici

    Antworten
    • Hallo Nicole, ja klar geht das. Honig sollte man jedoch im 1. Lebensjahr noch vermeiden. Agavendicksaft finde ich persönlich nicht so toll, da er hauptsächlich aus Fructose besteht, aber die Menge verteilt sich ja hier recht gut auf das ganze Müsli. Die Menge würde ich so lassen, damit es auch zusammen klebt und knusprig wird, mit den von dir erwähnten Süßungsmitteln wird es dann jedoch leicht süßer, da Reissirup nur wenig süß ist. Viele Grüße Natalie

      Antworten
  4. Vielen Dank für deine Antwort?
    Danke für den Tipp. Mein kleiner ist schon etwas größer. Daher finde ich es mit weniger süss ganz gut.
    Ich habe nun Reissirup besorgt und werde es bald mal nach machen.
    Eine frage noch. Hast Du fertig gemahlene Mandeln genommen oder ganze und diese selber gemahlen?
    Viele liebe Grüße Nici

    Antworten
    • Hallo Nicole,

      meistens nehme ich fertig gemahlene Mandeln, aber manchmal mahle ich sie auch im Standmixer selber, je nachdem was ich grade dahabe :-) Beides ist gleich gut ;-) Viele Grüße Natalie

      Antworten
      • Hallo Natalie,

        Wir können leider keine Nüsse und Mandeln essen. Würden da auch gemahlene Kürbiskerne oder Sonnenblumenkerne gehen oder sollte ich die einfach weglassen

        Antworten
        • Hallo Claudia, beides sind tolle Idee für Alternativen, die ebenso wie Nüsse auch ppfl. Eiweiß, Eisen und ungesättige Fette liefern :-) Liebe Grüße Natalie

          Antworten
  5. Vielen dank für Deine schnelle Antwort:-)
    Das ist ja perfekt. Irgendwas hat man ja meist immer da. Ich jedenfalls;-)
    Dann kann ich ja bald los legen.
    Viele liebe Grüße:-)

    Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert