Nachmittagsbrei mit Kürbis und Apfel (Getreide-Obst-Brei)

Nachmittagsbrei Kürbis Apfel für Babys
Zuletzt aktualisiert: 25. Oktober 2020

Der Nachmittagsbrei muss nicht immer nur aus Obst und Getreide bestehen – du kannst das Rezept für etwas Abwechslung auch mal mit etwas zusätzlichem Gemüse für dein Baby zubereiten. Sehr gut eignen sich dafür zum Beispiel Karotten oder Kürbis. Sie können aufgrund ihres milden Geschmacks prima mit Obst wie Äpfeln, Birnen oder Bananen kombiniert werden.


Durch das Gemüse schmeckt der Nachmittagsbrei nicht ganz so süß und du kannst eine zusätzliche Portion Gemüse im Tagesplan unterbringen. In diesem Rezept für den Nachmittagsbrei mit Kürbis und Apfel sind ebenfalls Dinkelflocken enthalten, die dem Babybrei einen herzhaften und nussigen Geschmack geben.

Nachmittagsbrei mit Kürbis und Apfel (ab dem 7. Monat)

© Rezept von Babybrei-selber-machen.de

Zutaten

  • 20 g feine Dinkelflocken
  • 50 g (Bio-)Kürbis (z. B. Hokkaido)
  • 50 g (Bio-)Apfel
  • 1 TL Rapsöl

Zubereitung

1

Den Kürbis waschen und in kleine Würfel schneiden. Bei einem Bio-Hokkaidokürbis kannst du die Schale mit verwenden, ansonsten empfehle ich den Kürbis mit einem scharfen Messer zu schälen.

2

Den Apfel ebenfalls waschen und klein schneiden. Auch hier gilt: Bei einem Bio-Apfel kannst du die Schale mitverwenden, denn direkt unter der Schale sitzen viele Mineralstoffe, Vitamine und Ballaststoffe.

3

Apfel und Kürbis zusammen mit etwa 125 ml Wasser in einen kleinen Topf geben und je nach Größe der Obst- und Gemüsestücke 5-10 Minuten leicht köcheln lassen, bis alles weich ist.

4

Nun die Dinkelflocken mit in den Topf dazu geben und noch einmal 1-2 Minuten leicht köcheln lassen, sodass die Flocken aufquellen können und den Brei andicken.

5

Den Brei zusammen mit dem Rapsöl fein pürieren. Tipp: Ist dein Baby schon etwas älter und mag bereits stückigen Brei, kannst du ihn auch einfach mit einer Gabel zerdrücken, sodass die Apfel- und Kürbisstücke etwas kleiner werden.

6

Ist der Brei zu fest, kannst du einfach noch etwas Wasser untermischen.

Du willst Babybrei schnell und einfach selber machen?

Beikosteinführung Schritt-für-Schritt: Wann ist mein Baby bereit für Babybrei und wie fange ich am besten an? Große Lebensmittelkunde: Welches Gemüse, Obst, Fleisch,  Fisch, Getreide usw. ist geeignet. Zusätzlich enthält das eBook über 70 Rezepte für Babybrei.

eBook Babybrei Titelbild
eBook Babybrei Titelbild

Du willst Babybrei schnell und einfach selber machen?

Beikosteinführung Schritt-für-Schritt: Wann ist mein Baby bereit für Babybrei und wie fange ich am besten an? Große Lebensmittelkunde: Welches Gemüse, Obst, Fleisch,  Fisch, Getreide usw. ist geeignet. Zusätzlich enthält das eBook über 70 Rezepte für Babybrei.

Hey, ich bin Natalie! Schön, dass du da bist!

Ich bin selbst Mama eines Sohnes und schreibe hier auf Babybrei-selber-machen.de seit über 7 Jahren über die Themen Babybrei und Beikost. Im Laufe der Zeit haben sich die Inhalte gemeinsam mit meinem Sohn weiter entwickelt. So findest du heute hier auch Ideen für gesunde Snacks & Fingerfood sowie Rezepte für den Familientisch. Ich freue mich, dich während dieser spannenden Zeit der Beikost bis hin zum Familientisch zu begleiten. Hierbei helfen mir meine Weiterbildungen zur Fachkraft für babygeleitete Beikost und wählersiches Essverhalten.

Als ausgebildete Ernährungsberaterin ist es mir zusätzlich eine Herzensangelegenheit, dir nicht nur Rezepte, sondern auch Wissen zum Thema gesunde Ernährung mitzugeben. 

Bei Fragen kannst du dich gerne an kontakt@babybrei-selber-machen.de wenden. Bitte beachte jedoch, dass eine persönliche und individuelle Beratung per E-Mail nicht möglich ist.

Natalie Wiese

Weitere Beiträge für dich

Kommentare

9 Kommentare

9 Kommentare

  1. Hallo kann man den Nachmittagsbrei auch auf Vorrat zubereiten (für 3 o.4 Tage) und im Kühlschrank aufbewahren?

    Antworten
    • Hallo Steffi, gekochter Babybrei sollte maximal 24 Stunden im Kühlschrank aufbewahrt werden, für einen längeren Zeitraum muss der Brei tiefgekühlt werden. Ich empfehle den Nachmittags- und Abendbrei jedoch frisch zu machen, da die Konsistenz durch das viele Getreide beim erneuten Erwärmen sehr leidet wie ich finde. Viele Grüße Natalie

      Antworten
  2. Zugegeben ich war etwas skeptisch aber die Kombination Apfel und Kürbis ist der Hit und unser Kleiner lässt dafür alles stehen und liegen!

    Antworten
    • Danke für die Rückmeldung, das freut mich sehr! Kürbis und Apfel passen finde ich immer prima zusammen ;-) z.B. auch als Suppe
      Viele Grüße
      Natalie

      Antworten
  3. Hallo Natalie,

    Vielen Dank für diese tolle Seite. Das hat mir schon sehr weiter geholfen.
    Ich hätte eine Frage betreffend den Nachmittagsbrei. Muss man immer Getreide dazugeben oder könnte man hier zB nur Apfel und Kürbis geben?
    Und ist es möglich das Obst einzufrieren und dann später das Getreide dazuzugeben?
    Vielen Dank
    LG
    Stephanie

    Antworten
    • Hallo Stephanie, die Zugabe von Getreide ist zu empfehlen, denn Getreide enthält zusätzliche Energie und Eisen sowie auch Vitamine und weitere Mineralstoffe. Das Obst kannst du problemlos als Obstmus einfrieren und dann auftauen :-) Viele Grüße
      Natalie

      Antworten
  4. Hallo, ein super Rezept! Kann ich denn auch jeden Kürbis nehmen? Also ich hätte Butternut im Kopf.
    Liebe grüße

    Antworten
    • Hallo Marie,

      ja klar, wobei im Moment eigentlich gar keine Kürbissaison ist :-) bitte den Butternut aber schälen. Viele Grüße Natalie

      Antworten
      • Hallo Natalie, danke für deine Antwort. In meine Biokiste war tatsächlich in Buttnut und es hat sehr gut mit dem Apfel geschmeckt. Das hat mich auf die Idee gebracht, es vielleicht einfach auch mal mit Apfel und Süßkartoffel oder Pastinake zu probieren… das könnte auch ganz lecker sein. Den Kürbis habe ich natülich geschält, alles andere wäre sehr holzig geworden ;-) Liebe Grüße Marie

        Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.