Blog

Fertigen Babybrei kaufen – was muss ich beachten?

fertiger Babybrei

Fertigen Babybrei zu kaufen kann eine gute Alternative zu selbst gemachtem Babybrei sein, wenn es zum Beispiel mal schnell gehen muss oder man im Urlaub ist und einfach nicht die Mittel und auch nicht die Zeit hat, selber zu kochen.

Jedoch solltet du die Zutatenliste am besten genau unter die Lupe nehmen, bevor das Produkt in deinen Einkaufskorb wandert. Dies gilt sowohl für die Mittagsbreigläschen, als auch für den Nachmittags- und Abendbrei.

Babybrei fertig kaufen – drei wichtige Fragen für die Zutatenliste

Generell kannst du dir folgende drei Fragen stellen – lautet die Antwort auf alle drei Fragen JA, empfehle ich dir, besser ein anderes Produkt zu kaufen:

Zutaten fertiger Babybrei
  • Ist die Zutatenliste sehr lang? Die Zutaten für selbst gemachten Babybrei sind meistens an einer Hand abzuzählen. Beim Beispiel oben für Abendbrei sind es genau drei Zutaten: Vollmilch, Getreideflocken, Obst (siehe Grundrezept Abendbrei). Mehr Zutaten sind also auch bei fertigem Babybrei eigentlich nicht nötig.
  • Wurde dem Produkt Zucker zugesetzt? Oft versteckt sich Zucker auch hinter Begriffen wie Maltodextrin, Dextrose, Maltose, Glucose, Glucosesirup, usw.
  • Ist es unverständlich, was in dem Produkt verarbeitet wurde? Das finde ich persönlich die wichtigste Frage, denn wenn ich nicht verstehe, was in einem Produkt verarbeitet wurde, dann sollte es mein Baby (und auch meine Familie) nicht essen.

Was muss ich speziell bei den Gläschen für den Mittagsbrei beachten?

Die Babybreigläschen sollten frei sein von:

  • Geschmacksverstärkern und Zusatzstoffen
  • Salz
  • Zucker
  • Aromen

Als Fett sollte am besten Rapsöl zugesetzt sein.

Je nach Alter des Babys solltet du auch hier darauf achten, dass nicht zu viele verschiedene Zutaten in dem Brei verarbeitet wurden. Breigläschen für ein 5 Monate altes Baby sollten zum Beispiel maximal 5 Zutaten enthalten: Eine Sorte Gemüse, Kartoffeln oder Reis, eine Sorte Fleisch oder Fisch, Rapsöl und Wasser.

Was muss ich speziell bei dem fertigen Nachmittags- und Abendbrei beachten?

Das Babybreipulver oder Gläschen sollte frei sein von:

  • Aromen: Wie z. B. oben “Stracciatella Aroma”
  • Zucker: Wie z. B. oben Zucker und Maltodextrin
  • Zusatzstoffe wie z. B. künstliche Emulgatoren

Als Fett sollte am besten Rapsöl zugesetzt sein.


Wie kann ich Babybrei schnell und einfach selber machen?

Babybrei selber machen ist gar nicht schwer. Wie es geht zeige ich dir in meinem eBook mit allen Infos zum Thema “Babybrei”, einer Schritt für Schritt Beikosteinführung und über 60 Rezepten!

Teaser eBook Babybrei

Folgende Beiträge könnten dir auch gefallen:

Bisher keine Kommentare zu diesem Beitrag

Kommentar hinterlassen