Blog/ Zuckerfreie Rezepte

Regenbogentorte für Babys und Kleinkinder mit natürlichen Farben (Werbung)

Regenbogentorte Titelbild

Zur Feier des Tages gibt es ein neues Rezepte für eine Regenbogentorte – perfekt für den 1. Geburtstag oder auch andere, besondere Anlässe wie beispielsweise eine Taufe. Das besondere an der Torte im „Naked Cake-Style“ ist, dass ich zum Färben der einzelnen Schichten nur sogenannte „färbende Lebensmittel“ verwendet habe und, dass die Torte wie immer frei von raffiniertem Zucker ist.

Wir feiern 5 Jahre Babybrei-selber-machen.de ….

Wahnsinn! In diesem Monat, Juli 2020, feiert Babybrei-selber-machen.de bereits den 5. Geburtstag. Nie hätte ich gedacht, dass mein Projekt, das ich während der Elternzeit einfach aus Spaß (und aus ein bisschen Langeweile ;-) ) gestartet habe, so erfolgreich sein würde und mittlerweile sogar mein Beruf ist. Und ich könnte mir wirklich nichts besseres vorstellen, als anderen Eltern mit meinen Tipps für eine gesunde Ernährung und vielen leckeren Rezepten weiter zu helfen.

… mit einer bunten Regenbogentorte!

Die Idee für eine neue Geburtstagstorte hatte ich schon lange: Sie sollte bunter sein, als das Rezept für den zuckerfreien Geburtstagskuchen zum 1.Geburtstag, und auch einfach ein bisschen mehr „Torte“– aber ich habe lange einfach keine passende Möglichkeit gefunden, die einzelnen Schichten ohne chemische Lebensmittelfarbe zu färben. Diese möchte ich nämlich für ein Rezept, das auch für Babys und Kleinkinder gedacht ist, nicht verwenden: Künstliche und synthetisch hergestellten Lebensmittelfarben, wie z. B. die Azofarbstoffe, stehen nämlich im Verdacht, eine gesundheitsschädigende Wirkung zu besitzen.

Bunt, aber bitte natürlich – mit Hilfe von „Eat a Rainbow“

Vor kurzem bin ich dann auf „Eat a Rainbow“ aufmerksam geworden und die natürlichen, färbenden Lebensmittel passen einfach perfekt zur Philosophie von Babybrei-selber-machen.de – ohne Chemie und viel Schnickschnack!
Die färbenden Lebensmittel werden aus farbintensiven Früchten, Gemüse und essbaren Pflanzen hergestellt. Sie sind komplett frei von künstlichen Farbstoffen, Konservierungsstoffen und auch vegan – und damit bestens für ein baby- und kindertaugliches Rezept geeignet.

Die Farbe Pink wird beispielsweise aus Konzentraten von Süßkartoffel, Rettich, Kirsche und Apfel hergestellt. Das Einzige, was ich an der Stelle erwähnen möchte ist, dass das Farbpulver jeweils ganz wenig Maltodextrin enthält, was eine Form von Zucker ist, aber als Trägerstoff benötigt wird. Im Vergleich zu den chemischen, künstlichen Lebensmittelfarben scheint mir das aber ein sehr guter Kompromiss zu sein ;-)


Rezept für die bunte und natürliche Regenbogentorte für Babys und Kleinkinder

Hinweise zum Rezept

  • Das Rezept ist für eine kleine Springform mit 16 cm Durchmesser*.
  • Insgesamt besteht die Torte aus 5 Farbschichten: Ich habe mich für die Reihenfolge Violett, Blau, Magenta, Grün, Gelb und als Abschluss obendrauf noch zusätzlich Weiß entscheiden.
  • Ich verwende für die drei Böden die Farben Violett, Magenta und Gelb. Die Böden werden nacheinander, also einzeln gebacken.
  • Blau und Grün sind nicht ganz so gut hitzebeständig– daher verwende ich diese für die Creme-Schicht.
  • Ich empfehle dir für ein gutes Farbergebnis ein möglichst helles Mehl (also kein Vollkornmehl) und auch keinen brauen Zucker wie z. B. Kokosblütenzucker zu verwenden. Ich habe mich daher beim „Süßungsmittel“ für Reissirup entschieden. Er ist nur ganz leicht süß und hat gegenüber Haushaltszucker den Vorteil, dass er einen hohen Anteil Mehrfachzucker besitzt. Mehrfachzucker müssen im Körper zuerst in Einfachzucker abgebaut werden – daher steigt der Blutzuckerspiegel langsamer an und der Heißhunger auf Süßes bleibt aus. Falls dir der Kuchen zu wenig süß ist (am besten die Creme kurz probieren), kannst du natürlich noch weiteres Süßungsmittel hinzugeben.

Zutaten für den Teig:

  • 200 g Dinkelmehl Typ 630
  • 50 g Reissirup
  • 1 EL Weinstein-Backpulver
  • 60 ml raffiniertes Rapsöl
  • 225 ml Mineralwasser mit Kohlensäure, medium oder normal
  • etwas gemahlene Vanille
  • Zum Färben: Jeweils 1 gehäufter TL färbendes Lebensmittel „Violett“, „Magenta“ und „Gelb“ von „Eat a Rainbow“ (je nach Wunsch der Farbintensität auch etwas mehr)

Zutaten für die Creme-Schichten:

  • 200 ml (kalte) Schlagsahne
  • 250 g Magerquark
  • Abrieb von 1 Bio-Zitrone (Schale)
  • etwas gemahlene Vanille
  • 2-3 EL Reissirup
  • 1 EL Speisestärke
  • Zum Färben: Jeweils 1 gehäufter TL färbendes Lebensmittel „Blau“ und „Grün“ von „Eat a Rainbow“ (je nach Wunsch der Farbintensität auch etwas mehr)

Außerdem benötigst du:

  • Springform mit 16 cm Durchmesser*
  • Backpapier
  • Backpinsel und etwas Öl zum Fetten der Springform
  • Tortenring
  • Schneebesen
  • Küchenmaschine oder Handmixer zum Sahne aufschlagen
  • viele kleine Schüsselchen zum Anrühren der Farbe und Färben der einzelnen Schichten

Regenbogentorte Teil 1 – Zubereitung der drei Böden

  1. Rühre im ersten Schritt die drei „Farbmischungen“ an: Gib dazu jeweils 1 TL Violett, Magenta und Gelb getrennt in eine kleine Schüssel oder Tasse und verrühre das Farbpulver jeweils mit 1 TL Wasser, bis sich alles aufgelöst hat. Du hast nun die flüssigen Farbmischungen Violett, Magenta und Gelb.
  2. Den Backofen auf 160 °C Umluft vorheizen und ein Backrost auf der mittleren Ebene einschieben.
  3. Mische das Mehl mit dem Backpulver in einer Schüssel. Gib dann den Reissirup, das Öl und etwa die Hälfe des Mineralwassers dazu und verrühre alles gleichmäßig (ohne Klümpchen) mit einem Schneebesen. Nun rührt du auch das restliche Mineralwasser noch unter – am besten nicht zu lange rühren, damit die Kohlensäure drin bleibt.
  4. Schneide nun ein Stück Backpapier ab und spanne es zwischen den Boden und Rand der Springform, sodass der Boden mit Backpapier bedeckt ist. Pinsle den Rand der Springform zusätzlich mit etwas Öl ein.
  5. Nun geht es los mit Einfärben des Teiges. Verteile zuerst den Teig gleichmäßig auf 3 Schüsseln.
  6. Gib dann die erste Farbe, z. B. Violett in eine der Schüsseln mit dem Teig und verrühre die flüssige Farbmischung gleichmäßig mit dem Teig. Fülle den Teig anschließend in die Springform und backe den Teig etwa 12 Minuten (Stäbchenprobe). Je nach Ofen kann ein Boden zwischen 10-15 Minuten benötigen, bis er gar ist. Lass die Springform danach 2-3 Minuten abkühlen und löse den violetten Boden vorsichtig vom Rand. Hebe den Boden mit dem Backpapier aus der Springform.
    Tipp: Mein Violetter Boden ist durch das Backpulver im Teig etwas bläulich geworden – wenn du den Farbton wärmer möchtest, kannst du zusätzlich noch einen Spritzer Zitronensaft in den violetten Teig geben.
  7. Jetzt wiederholst du Schritt 4 und 6 mit den anderen beiden Teigschüsseln und den Farben Magenta und Gelb, sodass du am Ende 3 Teigböden in den Farben Violett, Magenta und Gelb gebacken hast.
  8. Lass die Böden auskühlen – du kannst sie auch gut am Vortag vorbereiten.

Regenbogentorte Teil 2 – Zubereitung Creme-Schichten

  1. Den Quark 5-10 Minuten in einem Sieb abtropfen lassen.
  2. Die Sahne mit Hilfe der Küchenmaschine oder dem Handmixer steif schlagen.
  3. Gib den Quark in eine Schüssel und verrühre ihn mit dem Abrieb der Zitronenschale, der Speisestärke, etwas gemahlener Vanille und dem Reissirup.
  4. Verteile die Quarkmasse nun gleichmäßig auf 3 Schüsseln.
  5. Verrühre für die blaue Cremeschicht den Inhalt der einen Schüssel mit 1 TL des färbenden Lebensmittel „Blau“. Verwende dafür am Besten einen Schneebesen. Wenn du die Farbe noch intensiver möchtest, kannst du auch mehr „Farbpulver“ verwenden. Dann hebst du direkt vorsichtig 1/3 der Sahne unter.
  6. Verfahren ebenso wie in Schritt 5 beschrieben mit dem färbenden Lebensmittel „Grün“ und der zweiten Schüssel mit dem Quark.
  7. Verrühre nun die dritte Schüssel ohne „Farbpulver“ mit dem Rest Sahne – diese Creme bleibt weiß.

Regenbogentorte Teil 3 – „Zusammenbau“ der Regenbogentorte

  1. Löse die Tortenböden nach dem Abkühlen vorsichtig vom Backpapier.
  2. Lege den untersten, violetten Boden auf eine Tortenplatte oder Teller und spanne den Tortenring darum.
  3. Nun verteilst du gleichmäßig die blaue Creme darauf.
  4. Gib dann vorsichtig den magentafarbenen Boden darauf.
  5. Jetzt streichst du die grüne Creme auf.
  6. Lege als letzte Farbschicht den gelben Tortenboden in den Tortenring.
  7. Verteile nun noch die weiße Creme als Abschluss ganz oben drauf – wenn du die Torte später außen am Rand auch noch mit weißer Creme verzieren möchtest, bewahre etwas davon auf. Ich habe das für meine Version nicht gemacht, da ich es optisch schön finde, wenn man die einzelnen Schichten sehen kann.
  8. Nun stellst du die Torte mit Tortenring für mindesten 2 Stunden in den Kühlschrank.
  9. Löse den Tortenring vorsichtig mit einem scharfen Messer und trage ggf. wie oben beschrieben noch weiße Creme am Rand der Torte auf.
  10. Abschließend kannst du die Torte noch verzieren. Meine Version der Verzierung findest du im folgenden Abschnitt beschrieben.

Regenbogentorte Teil 4 – Dekoration der Regenbogentorte

Ich habe meine Regenbogentorte nur wenig dekoriert, da die einzelnen Farbschichten ansich schon sehr hübsch aussehen. Und zwar mit:

  • Frischen Himbeeren
  • Bunten „Kakaobutter-Splittern„: Dafür etwas Kakaobutter schmelzen, verschieden mit dem Farbpulver von „Eat a Rainbow“ einfärben, und zum Aushärten dekorativ und bunt in eine flache Form (mit Backpapier ausgelegt) gießen. Anschließend nach dem Festwerden wieder mit einem scharfen Messer klein hacken.
  • Einer Wimpelkette: Sie ist selbst gebastelt aus Schnur, 2 Holzspießen und Washi-Tape für die Wimpel.

Du kannst deiner Fantasie bei der Dekoration einfach freien Lauf lassen und die Regenbogentorte ganz nach Anlass zum Beispiel auch noch mit einer Geburtstagskerze verzieren.

Ich wünsche dir ganz viel Spaß beim Nachbacken und vor allem beim Feiern! Ich werde mir zur Feier des Tages nun auch ein Stückchen davon gönnen ;-)

Natalie von Babybrei-selber-machen.de


Werbung: Es handelt sich bei diesem Beitrag um eine bezahlte Kooperation mit „Eat a Rainbow“, zusätzlich wurden mir die für das Rezept verwendeten, färbenden Lebensmittel kostenlos zur Verfügung gestellt.


*Diese Seite enthält Affiliate-Links. Entscheidest du dich, ein Produkt auf der Seite zu kaufen, bekomme ich eine kleine Provision, die ich dazu verwende, dir weiter tolle Rezepte und Tipps anbieten zu können.

Folgende Beiträge könnten dir auch gefallen:

2 Kommentare

  • antworten
    Julia
    6. Juli 2020 at 10:01

    Eine sooo schöne Idee. Wir werden die Torte zum 1. Geburtstag unseres Zwerges ausprobieren 😋

    • antworten
      Natalie
      6. Juli 2020 at 10:10

      Hallo Julia, das freut mich sehr! Hast du denn schon beim Gewinnspiel auf Instagram mitgemacht, es gibt 5×1 Farbset mit den 5 Farben zu gewinnen? Wenn ja, drücke ich dir die Daumen ;-) Liebe Grüße Natalie

    Kommentar hinterlassen

    Erhalte noch mehr Infos zum Thema Beikost oder Familienkost als Newsletter – abgestimmt auf das Alter deines Kindes!

    Weitere Informationen zu den Inhalten, der Protokollierung deiner Anmeldung, den Versand über den Anbieter "Active Campaign", die statistische Auswertung sowie Deine Abbestellmöglichkeiten erhältst du in der Datenschutzerklärung.