Müslikekse ohne Zucker für Babys und Kleinkinder

Müslikekse ohne Zucker

Nachdem ich gemeinsam mit meinem Sohn bereits leckere Butterplätzchen ohne Zucker gebacken hatte und diese schneller aufgegessen waren, als ich schauen konnte, habe ich ein neues Rezept für Müsli-Kekse ausprobiert.
Als “Süßungsmittel” enthalten sie auch wieder nur Bananen und ein paar Rosinen.

Sie sind also nicht nur lecker, sondern auch noch super gesund und durch die enthaltenen Getreideflocken kann man sie auch mal prima als Frühstücks-Ersatz essen – gerade wenn euer Kind zu denen gehört, die morgens eher wenig essen.

Da die Kekse “gröber” sind als die Babykekse, sind sie eher erst für Babys ab etwa 10 Monaten geeignet – wie immer könnt ihr es aber einfach ausprobieren, ob euer Baby sie vielleicht trotzdem schon mag. Viel Spaß beim Backen!

Rezept für Müslikekse für Babys und Kleinkinder

Zutaten für etwa 18-20 Kekse

  • 200 g reife Bananen
  • 50 g Öl (z. B. Sonnenblumen- oder Rapsöl)
  • 125 g feine Dinkelflocken (alternativ feine Haferflocken)
  • 30 g Rosinen
  • 30 g Mehl

Zubereitung

  1. Die Bananen schälen, in Stücke schneiden und zusammen mit dem Öl im Standmixer oder mit dem Pürierstab fein pürieren.
  2. Die Dinkelflocken, Rosinen und das Mehl unterrühren – fertig ist der Teig.
  3. Mit einem Teelöffel kleine Häufchen auf ein Backblech (mit Backpapier) legen und diese leicht flach drücken.
  4. Die Kekse im vorgeheizten Ofen bei et 160 Grad (Umluft) 15-20 Minuten backen, bis sie schön goldgelb sind –Achtung: Die Rosinen sollten nicht zu dunkel werden, sonst schmecken sie bitter.

Hinweise für dieses Rezept

Ihr könnt auch noch 1 TL Kakaopulver unter den Teig rühren für leckere Schoko-Müsli-Kekse


Kommentare

Als Erster einen Kommentar schreiben

Hinterlasse einen Kommentar

Diese HTML-Tags können benutzt werden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>