Apfel-Zucchini-Muffins für Babys – ohne Zucker

Apfel-Zucchini-Muffins für Babys

Es wird endlich mal wieder Zeit für ein neues Muffinrezept für Babys. Nach den Bananenmuffins ist es dieses Mal ein Rezept mit leckeren Äpfeln und Zucchini und natürlich wieder ohne raffinierten, weißen Zucker geworden. Die Kombination klingt vielleicht erst mal merkwürdig, aber die Zucchini schmeckt man später überhaupt nicht raus – sie sorgt einfach nur dafür, dass die Muffins schön saftig werden. Und gesund und gut sättigend sind sie dank Vollkornmehl und Mandeln auch noch.

Rezept für Apfel-Zucchini-Muffins für Babys ab 8 Monaten

Zutaten für etwa 9 Muffins

  • 100 g Dinkelvollkornmehl
  • 80 g Dinkelmehl Typ 630
  • 40 g gemahlene Mandeln
  • 1 kleiner Apfel (ca. 150g)
  • 70 g Zucchini
  • 1 gehäufter TL Bio-Weinstein-Backpulver 
  • 1 Ei
  • 100 g Apfelmark (ohne Zuckerzusatz)
  • 50 ml Mandel- oder Vollmilch
  • 20 g Reissirup 

Zubereitung der Baby Muffins

    1. Den Ofen auf 170° C Umluft vorheizen.
    2. Mehl, Mandeln und Backpulver vermischen.
    3. Den Apfel waschen, schälen und fein reiben.
    4. Die Zucchini ebenfalls waschen und fein raspeln. Die Schale könnt ihr mit verwenden.
    5. Apfelmark, Milch, Reissirup und Ei zu der Mehlmischung geben und gut verrühren. 
    6. Im letzten Schritt die geraspelten Äpfel und Zucchini dazugeben und unterrühren.
    7. Den Teig in die Muffinförmchen verteilen und etwa 25-30 Minuten backen (Stäbchenprobe) – wenn sie zu braun werden, die Temperatur auf etwa 150° C verringern.

Mein Tipp: Die richtigen Förmchen

Ich verwende für diese Babymuffins gerne Förmchen aus Silikon, da der Teig sich hier super wieder herauslösen lässt. Die Papierförmchen muss man erst umständlich für das Baby/Kind ablösen und oft bleibt dort auch relativ viel Teig kleben – das passiert mit den Silikonförmchen nicht…

24 Silikonförmchen für Muffins in rund oder eckig*
 

Mini-Gugelhupf Backform*


*Diese Seite enthält Affiliate-Links. Entscheidet ihr euch ein Produkt auf der Seite zu kaufen, bekomme ich eine kleine Provision, die ich dazu verwende, um euch weiter kostenlos tolle Rezepte und Tipps zum Thema Babybrei anbieten zu können.


Kommentare

Als Erster einen Kommentar schreiben

Hinterlasse einen Kommentar

Diese HTML-Tags können benutzt werden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>