Welches Fleisch ist für Babybrei geeignet?

Grundrezept Mittagsbrei mit Fleisch
Zuletzt aktualisiert: 24. August 2016

Etwa zwei- bis maximal dreimal pro Woche sollte dein Baby einen Mittagsbrei mit Fleisch bekommen. An den restlichen Tagen gibt es einen vegetarischen Mittagsbrei und einmal pro Woche einen Mittagsbrei mit Fisch.

Das Fleisch im Mittagsbrei liefert wichtiges Eisen für dein Baby.

Welches Fleisch ist überhaupt für Babybrei geeignet?

Mageres Fleisch eignet sich hervorragend für die Zubereitung von Babybrei. „Rotes“ Fleisch wie z. B. Rindfleisch liefert mehr Eisen als „weißes“ Fleisch, wie z. B. Hähnchen.

Folgendes Fleisch ist gut für Babybrei geeignet:

  • Mageres Rinderhackfleisch oder Tatar
  • Tafelspitz (Rindfleisch)
  • Putenbrust
  • Hähnchenbrust
  • Mageres Lammfleisch  (am besten beim Metzger nachfragen, welches sich eignet)
  • Schweinefleisch, z.B. mageres Schweineschnitzel

Viele Eltern greifen beim Fleisch auch zu der fertigen Fleischzubereitung für Babys, die es im Glas zu kaufen gibt: Ich persönlich fand den Geruch dieser fertigen Fleischzubereitungen nicht ansprechend, sie können aber eine gute Alternative sein, wenn du das Fleisch nicht selber kochen möchtest.

Wie viel Fleisch benötigt man für eine Portion Mittagsbrei?

Für die Zubereitung von einer Portion Mittagsbrei mit Fleisch benötigst du 30 g Fleisch. Damit du nicht jedes Mal für diese Menge Fleisch zum Metzger gehen musst, habe ich hier ein paar Tipps für dich zusammen gestellt:

  • Jedes Mal, wenn ihr ein Gericht mit Fleisch esst, kannst du 30 g Fleisch abschneiden und in einer Tupperdose oder einem Zip-Beutel im Gefrierschrank einfrieren, solange bis du es für den Babybrei brauchst. Der Brei sollte dann aber direkt verzehrt werden und nicht mehr eingefroren werden, da das Fleisch bereits einmal eingefroren war.
  • Du kannst eine größere Portion Fleisch kochen, pürieren und in entsprechenden Portionsgrößen abgepackt einfrieren und diese Fleischportion dann bei Bedarf erhitzen und zum Gemüse-Kartoffel-Brei dazugeben. Optimal eignen sich dafür z.B. diese Silikonformen*:
  • Natürlich kannst du auch das komplette Mittagsmenü mit Gemüse, Kartoffeln und Fleisch bereits vermischt einfrieren.

Was sollte man bei der Zubereitung von Babybrei mit Fleisch beachten?

Rezepte für Mittagsbrei mit Fleisch

Viele Rezepte für Mittagsbrei findest du hier oder in meinem eBook „Babybrei selber machen“:

Du willst Babybrei schnell und einfach selber machen?

Beikosteinführung Schritt-für-Schritt: Wann ist mein Baby bereit für Babybrei und wie fange ich am besten an? Große Lebensmittelkunde: Welches Gemüse, Obst, Fleisch,  Fisch, Getreide usw. ist geeignet. Zusätzlich enthält das eBook über 70 Rezepte für Babybrei.

eBook Babybrei Titelbild
eBook Babybrei Titelbild

Du willst Babybrei schnell und einfach selber machen?

Beikosteinführung Schritt-für-Schritt: Wann ist mein Baby bereit für Babybrei und wie fange ich am besten an? Große Lebensmittelkunde: Welches Gemüse, Obst, Fleisch,  Fisch, Getreide usw. ist geeignet. Zusätzlich enthält das eBook über 70 Rezepte für Babybrei.

Hey, ich bin Natalie! Schön, dass du da bist!

Ich bin selbst Mama eines Sohnes und schreibe hier auf Babybrei-selber-machen.de seit über 7 Jahren über die Themen Babybrei und Beikost. Im Laufe der Zeit haben sich die Inhalte gemeinsam mit meinem Sohn weiter entwickelt. So findest du heute hier auch Ideen für gesunde Snacks & Fingerfood sowie Rezepte für den Familientisch. Ich freue mich, dich während dieser spannenden Zeit der Beikost bis hin zum Familientisch zu begleiten. Hierbei helfen mir meine Weiterbildungen zur Fachkraft für babygeleitete Beikost und wählersiches Essverhalten.

Als ausgebildete Ernährungsberaterin ist es mir zusätzlich eine Herzensangelegenheit, dir nicht nur Rezepte, sondern auch Wissen zum Thema gesunde Ernährung mitzugeben. 

Bei Fragen kannst du dich gerne an kontakt@babybrei-selber-machen.de wenden. Bitte beachte jedoch, dass eine persönliche und individuelle Beratung per E-Mail nicht möglich ist.

Natalie Wiese

Weitere Beiträge für dich

Grillen mit Baby und Kind

Grillen mit Baby und Kind

Was und wie kann ich für mein Baby oder Kind grillen? Darf mein Baby gegrillte Würstchen oder Fleisch essen? Welche vegetarischen Alternativen...

Kommentare

18 Kommentare

18 Kommentare

  1. Hallo & vielen Dank für die tollen Infos, die du hier zur Verfügung stellst. :)
    Ich hätte da eine Frage, wenn man separat Fleisch z.B. kochen will und die Kartoffel-Gemüse Breie, wie sieht es dann mit den Getreidetagen aus. Kann man das auch irgendwie separat machen?
    Vermutlich eher schwierig, oder?
    Liebe Grüße

    Antworten
    • Hallo Sandra, die Getreideflocken sollten kurz mitkochen, also entweder die Gemüse-Kartoffel-Masse aufteilen und die Getreideflocken zum einen Teil geben und noch kurz mitkochen, pürieren und einfrieren. Oder du nutzt Instant-Getreideflocken, diese musst du nur mit heißem Wassser quellen lassen und kannst sie dann unterrrühren.

      Antworten
    • Hallöchen,
      von mir auch ein dickes Dankeschön für die so hilfreiche Seite :) ich hätte da ne Frage. Im Internet habe ich gelesen um auf 30g Fleisch pro Brei zu kommen benötigt man 75g zur Fleischzubereitung. Ist das richtig? Ich gehe mal davon aus, das beim langen Garen der Wasseranteil abnimmt oder liege ich da falsch? Und wie lange muss man das Fleisch kochen? Vielen lieben Dank schonmal.
      Lg

      Antworten
      • Hallo Vu,

        siehe Grundrezepte für Mittagbsrei mit Fleisch, es werden 30g Fleisch für eine Portion Mittagsbreivon der DGE empfohlen. Das Fleisch wird klein gewürfeln und kann direkt mit Gemüse und Kartoffel gegart werden, also etwa 10-15 Minuten.

        Antworten
  2. Hallo ? von mir auch ein großes Lob für deine Seite. Wenn ich jetzt die Woche Gemüse-Kartoffel-Fleisch rum habe und ich ein neues Gemüse ausprobieren möchte, soll ich wegen der Verträglichkeit wieder das pure Gemüse geben? Oder gleich Kartoffeln und Fleisch dazu geben?

    Antworten
    • Hallo Tanja, die bereits bekannten Komponenten können bleiben, du tauschst also im Mittagsbrei nur das neue Gemüse aus, Kartoffel und Fleisch bleiben. ?

      Antworten
  3. Hallo

    Wie sieht es denn mit Rehfleisch aus? Mein Freund ist Jäger und ein gesünderes Fleisch mit mehr Bio kenne ich nicht? Wieso ist das so unüblich bei der Babyernährung?

    Viele Grüße

    Antworten
  4. Liebe Natalie, vielen Dank für die tolle Seite! Ich nutze sie inzwischen fast täglich für Anregungen und Infos :-)

    Eine Frage zum Fleisch: Eigentlich möchte ich meinem Kind eine große Vielfalt beim Essen ermöglichen. Ich esse allerdings aus persönlichen Gründen nur Rind und Huhn/Geflügel als Fleisch. Ist es ernährungstechnisch ein Problem, wenn ich beim Kochen für das Baby auch ausschließlich bei Rind und Huhn bleibe (+ pflanzliche Eisenlieferanten) oder ist das ausreichend?

    Liebe Grüße und eine schöne Weihnachtszeit!

    Antworten
    • Hallo Maja, ich persönlich würde das aus ausreichend sehen. Man kann sich ja auch ganz ohne Fleisch sehr vielfältig und ausgewogen ernähren :-)

      Liebe Grüße Natalie

      Antworten
  5. Hallo,
    das ist wirklich eine tolle Seite :)
    Ich habe eine Frage zum gekochten und im Eiswürfelbehälter eingefriertem Rinder Tatar . Erhitzen bedeutet in dem Fall im Topf aufkochen? oder im Wasserbad erwärmen?

    Antworten
    • Hallo Tina, bereits gekochtes muss nur noch erwärmt werden, zum Beispiel im Wasserbad oder auch in der Mikrowelle.

      Viele Grüße Natalie

      Antworten
  6. Hallo Natalie,
    kann ich auch eine größere Menge Hack kaufen, es klein portionieren und dann einfrieren. Wenn ic es brauche auftauen und dann erst mit Gemüse und Kartoffeln kochen?
    Wenn ja, wie lange hält das gefrorene?
    Danke und liebe Grüße
    Claudia

    Antworten
    • Hallo Claudia, ja klar das geht, wenn du es direkt nach dem Kauf einfrierst, je schneller desto besser, wegen der Keimbildung bei frischem Hackfleisch. Es hält gut verpackt wie alle anderen Lebensmittel auch etwa 2-3 Monate. Liebe Grüße Natalie

      Antworten
  7. Dein eBook hat mir so viele Unsicherheiten bei der Beikosteinführung genommen, danke dafür! :)
    Eine Frage habe ich aber tatsächlich noch – an den vegetarischen Tagen, gebe ich da reinen Gemüse Brei oder muss es ein Gemüse Getreidebrei sein?
    Ganz lieben Dank!

    Antworten
    • Hallo Finja, ich empfehle an den vegetarischen Tagen einen Gemüse-Kartoffel-Getriedebrei (siehe Grundrezept vegetarischer Mittagsbrei). Das Getreide liefert pfl. Eiweiß und Eisen sowie zusätzliche Vitamine und Mineralstoffe sowie Energie. Viele Grüße Natalie

      Antworten
  8. Hallo Natalie, deine Seite ist wirklich super. Ich habe jedoch eine Frage zum Fleisch. Was bedeutet mageres Rinderhackfleisch? Also wie viel Fett darf/soll hier drin sein? Vielen Dank. Liebe Grüße Melanie und Baby Hanna

    Antworten
    • Hallo Melanie, die Aussage „mageres Rindfleisch“ bezieht sich darauf, dass gemischtes Hackfleisch durch das Schweinefleisch deutlich mehr Fett enthält. Nur Rinderhackfleisch ist daher magerer. Es gibt keinen vorgegebene Prozentzahl oder Grammzahl, wie viel Fett das Hackfleisch haben sollten… du kannst auch einfach bei deinem Metzger nachfragen, welches Fleisch er empfiehlt :-)

      Viele Grüße Natalie

      Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.