Einfache Kartoffel-Linsen-Patties für Babys und Kinder

Linsen Kartoffel Patties für Babys und Kinder
Zuletzt aktualisiert: 6. März 2022

Leckere und ganz einfache Patties aus dem Backofen für die ganze Familie – klingt super, oder? Ich liebe nämlich Familienrezepte, die schnell und unkompliziert gehen und gesund sind. Dank der Linsen sind die Patties nämlich reich an pflanzliches Eisen und Eiweiß. Das Rezept braucht nur wenige Zutaten, ist vegetarisch und kann auf Wunsch sogar vegan (also auch milchfrei und einfrei) zubereitet werden. Dein Baby oder Kleinkind darf bei diesem Rezept natürlich auch vom Familientisch mitessen.

Variationen der Patties

Die angegebene Menge reicht für etwa 12 relativ große Patties. Du kannst auch etwas kleinere Patties, runde Bällchen oder längliche Stangen aus der Masse formen, dann lassen sie sich besser für kleine Essanfänger greifen.

Verwende als Variation statt mildem Currypulver etwas Paprikapulver oder Kreuzkümmel. Auch die Kräuter kannst du variieren, gut passt z.B. auch Schnittlauch, Dill, Thymian oder Rosmarin.

Lecker schmeckt die Masse auch, wenn du im Frühling noch fein geschnittene Frühlingszwiebeln (Lauchzwiebeln) darunter mischst.

So kannst du die Kartoffel-Linsen-Patties für deine Familie servieren

Ich serviere die Kartoffel-Linsen-Patties gerne mit einem Dip aus 150 g (pflanzlichem) Naturjoghurt, 1 EL Sesammus sowie frischen gehackten Kräutern. Gut passt auch ein Dip mit Avocado oder einen Kräuterquark.

Als Beilage zu den Patties passt gut Ofengemüse (das Ofengemüse einfach ca. 10 Minuten früher in den Ofen schieben, und dann zusammen mit den Patties noch weitere 20-25 Minuten garen) oder auch die Gemüsepommes. Oder du kannst die Patties in einen Wrap eingerollt oder als Burger servieren (für Erwachsene und ältere Kinder). Für kleine Familientisch-Anfänger/innen kannst du die Wraps bzw. Burger auch in Einzelteilen servieren, so lassen sie sich leichter für die Kleinen essen.

Du kannst Reste der Patties problemlos noch einmal erwärmen oder auch kalt z. B. zum Abendbrot oder als Snack zwischendurch essen. Zum Einfrieren sind sie aufgrund der Konsistenz nicht geeignet.

Kartoffel-Linsen-Patties für Kinder

Portionen/Stück: 12

© Rezept von Babybrei-selber-machen.de

Zutaten

  • 100 g Berglinsen (für mehrere Stunden eingeweicht)
  • 450 g mehligkochende Kartoffeln, geschält
  • 1 TL mildes Currypulver
  • Pfeffer
  • 2 EL Petersilie, fein gehackt (TK oder frisch)
  • 1 Zehe Knoblauch, geschält
  • 1-2 EL (pflanzlicher) Naturjoghurt
  • 2 EL Olivenöl (zum Erhitzen geeignet)
  • Salz nach Wunsch (am Familientisch)

Zubereitung

1

Die Berglinsen für mehrere Stunden oder über Nacht in Wasser einweichen. Das Einweichwasser dann abschütten und die Berglinsen in einem Sieb abspülen.

2

Die geschälten Kartoffeln ebenfalls waschen und je nach Größe zerteilen, in etwa 4 cm große Stücke.

3

Die Kartoffelstücke zusammen mit den Linsen in einen Topf geben, mit reichlich Wasser bedecken und aufkochen lassen.

4

Dann die Hitze reduzieren, für 20 Minuten köcheln lassen bis die Kartoffeln weich sind, anschließend abgießen und alles mit einem Kartoffelstampfer gut zerdrücken, bis die Kartoffeln ganz fein sind.

5

Die Masse etwas abkühlen lassen (bis hierhin kannst du die Arbeitsschritte auch gut vorbereiten) und dann mit dem Joghurt, dem fein gehackten Knoblauch, dem Currypulver, etwas Pfeffer und der Petersilie vermischen, sodass sie sich gut formen lässt.

6

Den Backofen auf 180 °C Umluft (oder 200 °C Ober- und Unterhitze) vorheizen.

7

Aus ca. 1,5-2 EL der Masse etwa 12 Patties formen und auf ein Backblech mit Backpapier (oder ein eingefettetes Backblech oder Auflaufform) legen. Die Patties mit dem Olivenöl einpinseln und dann auf der mittleren Einschubleiste etwa 20-25 Minuten backen, bis sie schön goldbraun sind.

8

Die Patties anschließend noch etwas abkühlen lassen, damit sie etwas fester werden.

Guten Appetit und viel Spaß beim Ausprobieren dieser leckeren und einfachen Patties aus dem Backofen!

Heute mal Veggie? Entdecke leckere Familiengerichte ohne Fleisch!

Familienrezepte Band 2 mit weiteren 40 Rezepten für den Familientisch. Alle Rezepte aus „Veggie, Baby!“ sind vegetarisch, vollwertig, ausgewogen und richtig lecker – denn vegetarisch essen als Familie muss nicht langweilig sein. Zusätzliches Infokapitel für vegetarische Ernährung am Familientisch. 

eBook Veggie Titelbild
eBook Veggie Titelbild

Heute mal Veggie? Entdecke leckere Familiengerichte ohne Fleisch!

Familienrezepte Band 2 mit weiteren 40 Rezepten für den Familientisch. Alle Rezepte aus „Veggie, Baby!“ sind vegetarisch, vollwertig, ausgewogen und richtig lecker – denn vegetarisch essen als Familie muss nicht langweilig sein. Zusätzliches Infokapitel für vegetarische Ernährung am Familientisch. 

Hey, ich bin Natalie! Schön, dass du da bist!

Ich bin selbst Mama eines Sohnes und schreibe hier auf Babybrei-selber-machen.de seit über 7 Jahren über die Themen Babybrei und Beikost. Im Laufe der Zeit haben sich die Inhalte gemeinsam mit meinem Sohn weiter entwickelt. So findest du heute hier auch Ideen für gesunde Snacks & Fingerfood sowie Rezepte für den Familientisch. Ich freue mich, dich während dieser spannenden Zeit der Beikost bis hin zum Familientisch zu begleiten. Hierbei helfen mir meine Weiterbildungen zur Fachkraft für babygeleitete Beikost und wählersiches Essverhalten.

Als ausgebildete Ernährungsberaterin ist es mir zusätzlich eine Herzensangelegenheit, dir nicht nur Rezepte, sondern auch Wissen zum Thema gesunde Ernährung mitzugeben. 

Bei Fragen kannst du dich gerne an kontakt@babybrei-selber-machen.de wenden. Bitte beachte jedoch, dass eine persönliche und individuelle Beratung per E-Mail nicht möglich ist.

Natalie Wiese

Weitere Beiträge für dich

★AKTION★ Weihnachtsspecials 2022

★AKTION★ Weihnachtsspecials 2022

Unglaublich, dass schon wieder ein Jahr vorbei ist. 2022 war erneut ein forderndes und schwieriges Jahr für uns alle. Aber auch ein Jahr mit vielen schönen...

Rote Beete Pasta für die ganze Familie

Rote Beete Pasta für die ganze Familie

Rote Beete ist ein tolles und vor allem gesundes Herbst- und Wintergemüse – sie ist reich an Vitaminen wie etwa B-Vitaminen, Folsäure oder Beta-Carotin und...

Kommentare

0 Kommentare

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert