Ab wann darf mein Baby Eier essen?

Ab wann darf mein Baby Eier essen
Zuletzt aktualisiert: 7. März 2021

Eier sind im Maßen gegessen sehr gesund – auch für Babys, denn sie enthalten unter anderem die Vitamine A, B, D, E und K sowie Lecithin. Ein Babybrei mit Ei ist daher eine gute vegetarische Alternative zu einem Mittagsbrei mit Fleisch. Doch wie viele Eier sind für Babys erlaubt? Und vor allem ab wann?

Ab wann darf mein Baby überhaupt Eier essen?

Diese Frage lese ich sehr häufig in verschiedenen Baby- und Beikostgruppen. Babys dürfen ab einem Alter von etwa 9 Monaten Eier essen. WICHTIG: Die Eier müssen jedoch ganz durchgegart sein, da Babys im 1. Lebensjahr keine rohen, tierischen Produkte aufgrund von Salmonellen essen sollten. Ein Spiegelei sollte daher komplett durchgebraten sein und das Frühstücksei nicht wachsweich, sondern ebenfalls durchgekocht (etwa 10 Minuten).

Wie viele Eier darf mein Baby essen?

Pro Woche sind 1-2 Eier für Babys und Kleinkinder „erlaubt“. Hierzu zählen auch die Eier, die bereits verarbeitet in Nahrungsmitteln wie Muffins, Kuchen, Gebäck, Eiernudeln, etc. enthalten sind.

Für Erwachsene liegt die von der DGE empfohlene Menge an Eiern pro Woche übrigens bei 2-3 Stück.

Ideen für babytaugliche Rezepte mit Eier

Hast du Lust ein Rezept mit Ei für dein Baby auszuprobieren? Hier sind ein paar Ideen für dich:

Für ältere Babys oder Kleinkinder eignet sich ebenfalls ein gekochtes Ei zum Frühstück oder ein Rührei bzw. Omelette mit Gemüse zum Abendbrot sehr gut. Rezepte für Rührei und Omelette findest du übrigens in meinem eBook „Frühstück, Baby!“ bzw. „Snacks, Baby!“.

Hast du deinem Baby schon mal Ei im Mittagsbrei gegeben oder bisher noch nicht? Wenn ja, wie viele Eier stehen bei dir pro Woche auf Babys Speiseplan? Ich freue mich über deinen Kommentar unterhalb des Artikels und beantworte auch gerne deine Fragen zum Thema „Eier für Babys“.

Du willst gesunde Snacks für dein Kind ganz einfach selber machen?

45 leckere und gesunde Rezepte für Snacks und Fingerfood wie z. B. Waffeln, Pancakes, Muffins, aber auch herzhafte Rezepte wie Cracker, Pizzaschnecken, Brote und Aufstriche. Geeignet für Babys, Kleinkinder und die ganze Familie. Frei von raffiniertem Zucker und wahlweise auch salzarm oder salzfrei. 

eBook Snacks Titelbild
eBook Snacks Titelbild

Du willst gesunde Snacks für dein Kind ganz einfach selber machen?

45 leckere und gesunde Rezepte für Snacks und Fingerfood wie z. B. Waffeln, Pancakes, Muffins, aber auch herzhafte Rezepte wie Cracker, Pizzaschnecken, Brote und Aufstriche. Geeignet für Babys, Kleinkinder und die ganze Familie. Frei von raffiniertem Zucker und wahlweise auch salzarm oder salzfrei. 

Hey, ich bin Natalie! Schön, dass du da bist!

Ich bin selbst Mama eines Sohnes und schreibe hier auf Babybrei-selber-machen.de seit über 6 Jahren über die Themen Babybrei und Beikost. Im Laufe der Zeit haben sich die Inhalte gemeinsam mit meinem Sohn weiter entwickelt.  So findest du heute hier auch Ideen für gesunde Snacks & Fingerfood sowie Rezepte für den Familientisch. Ich freue mich, dich während dieser spannenden Zeit der Beikost bis hin zum Familientisch zu begleiten.

Als ausgebildete Ernährungsberaterin ist es mir eine Herzensangelegenheit, dir nicht nur Rezepte, sondern auch Wissen zum Thema gesunde Ernährung mitzugeben.

Bei Fragen kannst du dich gerne an kontakt@babybrei-selber-machen.de wenden.

Natalie Wiese

Weitere Beiträge für dich

Kommentare

7 Kommentare

7 Kommentare

  1. Hallo,
    Mein Sohn (10 Monate) isst seit ca. 1 Woche jeden Morgen Eigelb mit Brot und Butter und er mag es sehr. Nun hat er im Gesicht eine Art Akne bekommen. Kann dies eine Reaktion sein auf das tierische Eiweiss? Wir essen vegetarisch.
    Danke für Antworten.
    Lg
    Andrea

    Antworten
    • Hallo Andrea, das wäre „unseriös“ das aus der Ferne zu beurteilen, bitte geht damit zu eurem Kinderarzt/ärztin :-) Liebe Grüße Natalie

      Antworten
  2. Hallo Natalie,
    warum darf man das Ei erst einführen, wenn alle Breie eingeführt sind? Ist damit das volle Ei gemeint, also Eigelb und Eiweiß? Kann man nicht schon 1/2 oder 1/4 Eigelb im Mittagsbrei beimischen, wenn wir nur Mittags- und Nachmittagsbrei eingeführt haben?

    Antworten
  3. Hallo, vielleicht kann mir hier weitergeholfen werden. Meine Tochter (14 Monate) ist total verrückt nach Eier. Am Wochenende gibt es immer ein gekochtes Ei (also am Samstag und Sonntag). Wenn es nach ihr ginge, könnte sie auch mindestens doppelt so viele essen – und das am liebsten noch jeden Tag ? Aber wir haben es bisher bei 2 Stück pro Woche belassen.
    Nun meine Frage, was passiert denn schlimmes, wenn mein Kind in der Woche mal vier Eier bekommt?

    Antworten
    • Hallo Christin,
      Eier haben u.a. einen sehr hohen Gehalt an tierischem Eiweiß, und dieses kann in dauerhaft zu hohen Mengen die Nieren von Babys schädigen.

      Viele Grüße
      Natalie

      Antworten
  4. Ab wann darf mein Baby 1jahr alt eiersalat essen?

    Antworten
    • Hallo Anna, mit 1 Jahr darf dein Kleinkind in normalen Mengen im Prinzip alles essen was du auch isst, bis auf wenige Ausnahmen wie z.B. rohe tierische Produkte. Man kann Gerichte ja immer unterschiedlich zubereiten, aber sofern dein Eiersalat keine Mayonnaise aus rohen Eiern enthält spricht nichts dagegen und wenn die Eier komplett durchgegart sind. Ggf. Kannst du noch einen Blick auf den Salzgehalt des Eiersalats haben. Viele Grüße Natalie

      Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.