Familienkost: Rezept für Kleinkinder/ Zuckerfreie Rezepte

Apfelmus für Babys selber machen

Apfelmus für Babys selber machen

Apfelmus für Babys könnt ihr blitzschnell und ganz einfach selber machen. Statt mit Äpfeln könnt ihr Obstmus für Babys auch mit Birnen, Pflaumen, Aprikosen, etc. zubereiten. Sehr lecker schmeckt auch eine Mischung aus verschiedenem Obst wie etwa Äpfeln und Birnen oder Birnen und Pflaumen.

Ich verwende für das Rezept Bio-Äpfel und schäle sie daher nicht, da in der Schale viele Nährstoffe enthalten sind und die Äpfel nach dem Kochen fein püriert werden. Ihr könnt die Äpfel aber natürlich vor dem Kochen auch noch schälen.

Rezept für das selbstgemachte Apfelmus für Babys

Zutaten

  • 500 g Bio-Äpfel (etwa 3 mittelgroße Äpfel)
  • 100-150 ml Wasser

Zubereitung

  1. Die Äpfel waschen (ggf. auch schälen), vierteln, entkernen und in kleine Stücke schneiden.
  2. Zusammen mit dem Wasser in einen kleinen Topf geben und bei geschlossenem Deckel etwa 8-10 Minuten leicht köcheln lassen, bis die Äpfel weich sind. Die Wassermenge ist abhängig davon wie saftig eure Äpfel sind und wie flüssig ihr das Apfelmus möchtet. Tipp: Lieber anfangs etwas weniger Wasser verwenden und bei Bedarf nach dem Pürieren noch etwas Wasser dazu geben
  3. Ab und zu umrühren.
  4. Die Äpfel mit dem Pürierstab oder im Standmixer fein pürieren.

Das Apfelmus könnt ihr jetzt nach Bedarf weiter verarbeiten oder einfach pur als “Nachspeise” nach dem Mittagsbrei geben.

Hier sind ein paar Rezept-Ideen mit Apfelmus für euch:

Im Kühlschrank hält es sich gut verschlossen 2-3 Tage. In kleinen Tupperdöschen (z.B. von Nuby)*, Eiswürfelbehältern* oder speziellen Silikon-Behältern* könnt ihr es auch prima im Tiefkühlfach mehrere Wochen aufbewahren und dann nach Bedarf auftauen.

Eiswürfel-Behälter*

Silikon-Behälter*


*Diese Seite enthält Affiliate-Links. Entscheidet ihr euch ein Produkt auf der Seite zu kaufen, bekomme ich eine kleine Provision, die ich dazu verwende, um euch weiter kostenlos tolle Rezepte und Tipps zum Thema Babybrei anbieten zu können.

Folgende Beiträge könnten dir auch gefallen:

4 Kommentare

  • antworten
    Marion
    2. Januar 2017 at 20:30

    Hallo,

    Hallo,

    ich lese oft, dass ein Obst-Getreide-Brei Nachmittags gegeben wird aber reicht nicht zB ein reiner Apfel-Bananen-Brei?
    Ist in Hipp Obst Gläsern auch Getreide enthalten?

    Kann man Obst-Getreide-Breie einfrieren?

    Lg Marion :)

    • antworten
      Natalie
      2. Januar 2017 at 21:01

      Hallo Marion,

      Nur Obst hätte zu wenig Energie. Außerdem liefert der Nachmittagsbrei auch wichtiges Eisen und Eiweiß durch das Getreide und Fett und damit auch essentielle Fettsäuren und Zum Beispiel fettlösliche Vitamine durch das Rapsöl. Mit Hipp kenne ich nicht so genau aus,aber es gibt auch fertige Gläschen, in denen Getreide und Obst ist. Ja du kannst den Nachmittagsbrei prinzipiell schon einfrieren, ich würde jedoch empfehlen ihn frisch zu machen, da er ja in max. 5 Minuten fertig ist, da dauert ja das Auftauen und Erwärmen länger ? Viele Grüße Natalie

  • antworten
    Marina
    9. Januar 2018 at 12:38

    Hallo,
    meine Tochter verträgt rohes Obst noch nichts so gut. Kann das Obstmus, wie z.B. Apfel, auch portionsweise eingefroren werden? Oder ist es besser das Mus in kleine Gläschen einzukochen? Wie lange ist es dann haltbar?
    Viele Grüße

    • antworten
      Natalie
      9. Januar 2018 at 17:12

      Hallo Marina, ja du kannst das Obstmus problemlos einfrieren, das spart ggü. den einkochen Zeit und ist auch Vitaminschonender. Viele Grüße Natalie

    Kommentar hinterlassen