Gemüsewaffeln für Babys und Kinder

Gemüsewaffeln für Babys und Kinder
Zuletzt aktualisiert: 27. April 2022

Als weiteres herzhaftes Snack-Rezept nach den Pizzawaffeln gibt es heute diese leckeren und einfachen Gemüsewaffeln für Babys und Kinder. Sie stecken voller guter Zutaten wie Vollkornmehl, Haferflocken und natürlich einer Portion Gemüse. Du kannst sie deinem Baby als gesunden Zwischensnack anbieten, für den Spielplatz einpacken, in die Brotdose für die Kita mitgeben oder als Alternative zum klassischen Abendbrot servieren.

Das Rezept für die Gemüsewaffeln ist eifrei und kann wahlweise auch mit pflanzlicher Milch zubereitet werden. Für eine komplett vegane und milchfreie Variante kannst du den geriebenen Käse weglassen.

Ab wann darf mein Baby die Gemüsewaffeln essen?

Die Gemüsewaffeln kannst du deinem Baby anbieten, sobald es Fingerfood essen kann.

Variation der Gemüsewaffeln für Babys

Je nach Saison kannst du das Gemüse für die Waffeln auch variieren. Anstelle von Karotten passen zum Beispiel auch Zucchini im Sommer oder Kürbis im Herbst sehr gut in die Waffeln.

Wir mögen zu den Waffeln gerne einen einfach Kräuter-Dip aus Quark oder Joghurt und frischen, gehackten Kräutern wie Petersilie oder Schnittlauch. Ein Avocado-Dip schmeckt ebenfalls gut zu den Gemüsewaffeln.

Den Teig für die Gemüsewaffeln kannst du wahlweise noch mit frischen, gehackten Kräutern oder Gewürzen wie mildem Paprikapulver ergänzen.

Gemüsewaffeln für Babys und Kinder

Portionen/Stück: 10

© Rezept von Babybrei-selber-machen.de

Zutaten

  • 150 g Brokkoli
  • 1 EL Leinsamen
  • 300 ml (pflanzliche) Milch
  • 200 g Dinkel- oder Weizenvollkornmehl
  • 50 g feine Haferflocken
  • 50 g weiche, zimmerwarme (Bio-)Margarine (oder Butter)
  • 75 g Karotte (ohne Schale)
  • 1,5 TL Weinstein-Backpulver
  • Optional: 75 g geriebener Käse

Zubereitung

1

Den Brokkoli putzen, waschen und dann grob in Stücke schneiden.

2

Die Leinsamen sowie die Milch zusammen mit dem Brokkoli in den Standmixer geben und zu einer feinen Brokkoli-Milch pürieren.

3

Das Mehl, die Haferflocken und das Backpulver in eine Schüssel geben und vermischen.

4

Als Nächstes die Brokkoli-Milch und die weiche Margarine unterrühren.

5

Die Karotte mit der Küchenreibe fein reiben und dann ebenfalls unter den Teig rühren.

6

Wahlweise kannst du jetzt noch den geriebenen Käse dazugeben und eine Portion Teig für die Erwachsenen noch leicht salzen.

7

Den Teig nun 5-10 Minuten ruhen lassen. Währenddessen kannst du dein Waffeleisen vorheizen.

8

Aus etwa 1,5 EL Teig nun je eine Waffel backen, bis diese schön goldbraun ist.

Notizen

Die Gemüsewaffeln kannst du auch prima auf Vorrat einfrieren und dann portionsweise wieder auftauen. Sie lassen sich dann gut nochmal im Toaster oder im Waffeleisen aufbacken.

Waffeleisen für die Gemüsewaffeln

Ich verwende dieses Waffeleisen von Tefal* mit dem Einsatz für belgische Waffeln. Ich kann es wirklich sehr empfehlen, denn der Teig klebt nicht an und die Einsätze können leicht von Hand oder auch einfach in der Spülmaschine gereinigt werden:

Natürlich kannst du die Waffeln aber auch in einem herzförmigen Waffeleisen machen.

Hast du das Rezept für die Gemüsewaffeln ausprobiert?

Dann freue mich auf deinen Kommentar, gerne auch mit Ideen und Tipps für Variationen, die du ausprobiert hast. Als weiteres herzhaftes Waffel-Rezept kann ich dir auch die Pizzawaffeln sehr empfehlen.

Und wenn du dieses Rezept noch nicht ausprobiert hast, dann wünsche ich dir viel Spaß beim Ausprobieren!

Du willst gesunde Snacks für dein Kind ganz einfach selber machen?

45 leckere und gesunde Rezepte für Snacks und Fingerfood wie z. B. Waffeln, Pancakes, Muffins, aber auch herzhafte Rezepte wie Cracker, Pizzaschnecken, Brote und Aufstriche. Geeignet für Babys, Kleinkinder und die ganze Familie. Frei von raffiniertem Zucker und wahlweise auch salzarm oder salzfrei. 

eBook Snacks Titelbild
eBook Snacks Titelbild

Du willst gesunde Snacks für dein Kind ganz einfach selber machen?

45 leckere und gesunde Rezepte für Snacks und Fingerfood wie z. B. Waffeln, Pancakes, Muffins, aber auch herzhafte Rezepte wie Cracker, Pizzaschnecken, Brote und Aufstriche. Geeignet für Babys, Kleinkinder und die ganze Familie. Frei von raffiniertem Zucker und wahlweise auch salzarm oder salzfrei. 

Hey, ich bin Natalie! Schön, dass du da bist!

Ich bin selbst Mama eines Sohnes und schreibe hier auf Babybrei-selber-machen.de seit über 7 Jahren über die Themen Babybrei und Beikost. Im Laufe der Zeit haben sich die Inhalte gemeinsam mit meinem Sohn weiter entwickelt. So findest du heute hier auch Ideen für gesunde Snacks & Fingerfood sowie Rezepte für den Familientisch. Ich freue mich, dich während dieser spannenden Zeit der Beikost bis hin zum Familientisch zu begleiten. Hierbei helfen mir meine Weiterbildungen zur Fachkraft für babygeleitete Beikost und wählersiches Essverhalten.

Als ausgebildete Ernährungsberaterin ist es mir zusätzlich eine Herzensangelegenheit, dir nicht nur Rezepte, sondern auch Wissen zum Thema gesunde Ernährung mitzugeben. 

Bei Fragen kannst du dich gerne an kontakt@babybrei-selber-machen.de wenden. Bitte beachte jedoch, dass eine persönliche und individuelle Beratung per E-Mail nicht möglich ist.

Natalie Wiese

Weitere Beiträge für dich

Kommentare

0 Kommentare

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.