Blog/ Familienkost: Rezept für Kleinkinder

Mildes Hummus (Kichererbsenaufstrich) für Babys und Kleinkinder – mit Kürbis

Hummus Rezept Baby Kleinkind

Wir lieben Brotaufstriche und es gibt sie bei uns sehr oft zum Abendbrot, damit es nicht immer nur Wurst und Käse gibt. Für unser heutiges Abendessen habe ich eben ganz spontan ein einfaches und schnell gemachtes Rezept für sehr milden Hummus kreiert: Durch den Kürbis bekommt der Hummus einen leicht süßlichen Geschmack und kommt daher auch bereits bei Babys und Kleinkindern gut an.

Ich verzichte in dem Grundrezept auf Tahini (Sesammus), da dieses zwar sehr gesund ist und reichlich Eisen liefert, aber auch einen sehr starken Eigengeschmack hat. Wenn ihr es gerne mögt, könnt ihr es natürlich auch gerne dazu geben. Stattdessen verwende ich etwas Sesamöl, das dem Humus einen feinen Sesamgeschmack gibt.

Hummus ist übrigens sehr gesund, da die Kichererbsen reichlich pflanzliches Eiweiß, Eisen und Magnesium liefern.

Rezept für das Hummus mit Kürbis – für Babys und Kleinkinder geeignet

Zutaten

  • 100 g gewürfeltes Kürbisfruchtfleisch (ohne Schale, ohne Kerne)
  • 125 g gekochte Kichererbsen (z.B. aus der Dose)
  • 1 EL Sesamöl
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 TL Zitronensaft
  • Nach Wunsch  und je nach Alter des Kindes zusätzlich: Salz, Pfeffer, Tahini (Sesammus) 1/2 Zehe Knoblauch, etwas Kreuzkümmel (Kumin). Bei Babys auf Salz verzichten.

Zubereitung

  1. Den gewürfelten Kürbis zusammen mit etwas Wasser in einen kleinen Topf geben und etwa 7-10 Minuten weich dünsten.
  2. Das Kochwasser abschütten.
  3. Kürbis, Kichererbsen, Sesam- und Olivenöl, Zitronensaft und Gewürze mit dem Pürierstab oder im Standmixer fein pürieren. Fertig!

Das Hummus schmeckt prima auf Brot oder auch als Dip zu Gemüse!

 

Folgende Beiträge könnten dir auch gefallen:

Bisher keine Kommentare zu diesem Beitrag

Kommentar hinterlassen