Süße Osterhasen ohne Zucker für Babys und Kleinkinder

Osterhasen ohne Zucker

Bald ist Ostern und damit Zeit für ein Osterrezept. Mein Sohn und ich haben für euch süße Osterhasen aus Hefe ausprobiert. Der Teig kommt ohne raffinierten Zucker aus und wird nur mit Datteln gesüßt. Er ist außerdem durch das Hafermehl auch noch gesund und enthält viel pflanzliches Eiweiß. Die kleinen Häschen sind damit auch schon als Fingerfood für ältere Babys geeignet.

Bei der Form der Osterhäschen könnt ihr eurer Kreativität freien Lauf lassen: Ihr könnt den Teig nach Wunsch selbst zu Osterhasen “zusammenbauen” (siehe folgendes Bild) oder ihr könnt die Osterhasen wie im Rezeptbild ganz oben zubereiten. Wie das geht erkläre euch im Abschnitt “Zubereitung”.

Rezept für die süßen Osterhasen

Zutaten für etwa 12 Stück

  • 100 ml Wasser
  • 8 getrocknete Datteln ohne Stein
  • 60 g geschmolzene Margarine oder Butter
  • 100 g feine Haferflocken
  • 250 g Dinkelmehl Typ 1050
  • 1 Päckchen Trockenhefe
  • 100 ml Mandelsahne + etwas mehr zum Bestreichen (alternativ geht auch normale Milch)
  • 1 Ei
  • Rosinen nach Wunsch

Zubereitung

  1. Die Datteln vierteln und für etwa 30 Minuten in dem Wasser einweiche lassen.
  2. Währenddessen die Haferflocken im Standmixer zu feinem Hafermehl vermahlen.
  3. Die Datteln mit dem Wasser und der Mandelsahne im Standmixer oder mit dem Pürierstab fein pürieren.
  4. Dattelsahne, Hafermehl, Dinkelmehl, Margarine, Trockenhefe und Ei mit der Küchenmaschine zu einem Hefeteig verkneten und 3-4 Minuten kneten lassen. Der Teig sollte sich gut vom Schüsselrand lösen. Evtl. noch 1-2 EL Wasser hinzufügen, wenn er zu trocken ist.
  5. Den Teig an einem warmen Ort etwa 30-40 Minuten gehen lassen.
  6. Anschließend noch einmal durchkneten und zu Osterhasen formen, entweder frei Nach Lust und Laune oder wie ganz oben im Rezeptbild. Dafür formt ihr aus dem Teig ein “Ei” und schneidet mit einer Schere die Ohren des Hasen hinein. Anschließend könnt ihr noch die Augen mit einem kleinen Runden Stäbchen eindrücken oder ihr steckt einfach zwei Rosinen als Augen in den Kopf des Häschens (Die Idee für den “Scherenschnitt habe ich übrigens von der Website der S-Bahn-Berlin hier – was auch immer die S-Bahn in Berlin mit Osterhasen zu tun hat 😉 ).
  7. Die Osterhäschen nun noch etwa für 12-15 Minuten im vorgeheizten Backofen bei 160° Umluft backen.

Die Häschen schmecken ganz frisch am Besten: Einfach “pur” oder mit etwas Butter und selbst gemachter Marmelade.

Viel Spaß beim Nachbacken!


Kommentare

Als Erster einen Kommentar schreiben

Hinterlasse einen Kommentar

Diese HTML-Tags können benutzt werden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>