Äpfel für Babys: Ab wann darf ein Baby Äpfel essen?

Äpfel für Babys Kleinkinder
Zuletzt aktualisiert: 18. November 2022

Äpfel sind sehr gesund für dein Baby und Kleinkind und daher sehr gut für die Beikost und auch für den späteren Familientisch geeignet. Sie enthalten zahlreiche Vitamine wie z.B. Vitamin A, B1, B2 und C sowie Mineralstoffe wie beispielsweise Kalium. Zusätzlich enthalten sie aber auch Ballaststoffe wie das Pektin, das sich positiv auf die Verdauung auswirkt.

Mein Tipp: Verwende Bio-Äpfel für dein Baby

Die Nährstoffe sitzen direkt unter der Schale, diese sollte daher nach Möglichkeit immer mit angeboten und gegessen werden. Wenn du den Apfel zu Apfelmus oder Brei pürierst ist das Mitessen der Schale für dein Baby kein Problem, da sie einfach mit püriert wird. Du kannst Äpfel für etwas ältere Babys außerdem auch roh mit Schale ganz fein in den Babybrei oder bei älteren Kindern ins Müsli reiben.

Das Problem mit Schale ist jedoch, dass Äpfel aus konventionellem Anbau regelmäßig in den „Dirty Dozen“ auftauchen – das sind die Obst- und Gemüsesorten, die am häufigsten mit Pestizidrückständen belastet sind. Daher empfehle ich dir bei Äpfeln bzw. generell bei Obst und Gemüse, das mit Schale verzehrt wird, am besten auf Bio-Ware zurückzugreifen.

Ab wann dürfen Babys Äpfel essen?

Babybrei mit Apfel – bereits ab Beikostbeginn geeignet

Äpfel sind sehr gut verträglich und daher bereits ab Beikostbeginn geeignet. Du kannst sie pur als Apfelmus oder als Zutat im Babybrei verwenden.

Hier auf dem Blog findest du einige Rezepte für Babybrei mit Apfel:

Du willst Babybrei schnell und einfach selber machen?

Beikosteinführung Schritt-für-Schritt: Wann ist mein Baby bereit für Babybrei und wie fange ich am besten an? Große Lebensmittelkunde: Welches Gemüse, Obst, Fleisch,  Fisch, Getreide usw. ist geeignet. Zusätzlich enthält das eBook über 70 Rezepte für Babybrei.

eBook Babybrei Titelbild
eBook Babybrei Titelbild

Du willst Babybrei schnell und einfach selber machen?

Beikosteinführung Schritt-für-Schritt: Wann ist mein Baby bereit für Babybrei und wie fange ich am besten an? Große Lebensmittelkunde: Welches Gemüse, Obst, Fleisch,  Fisch, Getreide usw. ist geeignet. Zusätzlich enthält das eBook über 70 Rezepte für Babybrei.

Gedünstete Apfelspalten als Fingerfood für Baby

Alternativ zur Verwendung in Babybrei kannst du Äpfel natürlich auch in Spalten oder Schnitze geschnitten und weich gedünstet als (erstes) Fingerfood anbieten. Du kannst sie dafür für den Anfang schälen und die Spalten in einen Topf geben und etwa zu einem Drittel mit Wasser bedecken. Je nach Dicke der Spalten kannst du sie dann etwa 5-10 Minuten dünsten lassen, bis sie schön weich sind und du mit einer Gabel durchstechen kannst.

Ab wann darf ein Baby rohen Apfel essen?

Rohe, harte Apfelspalten solltest du bitte erst anbieten, wenn dein Baby/Kleinkind sehr gut und sicher kauen kann, es könnte sich sonst daran verschlucken.

Fingerfood und Snacks mit Apfel für Babys und Kleinkinder

Äpfel sind auch bestens geeignet, um damit tolle Snacks oder Rezepte für die ganze Familie zuzubereiten, denn sie liefern eine schöne, natürliche Süße und sind wie oben beschrieben sehr gesund für Babys und Kleinkinder.

Hier auf dem Blog findest du einige Rezepte mit Äpfel für ältere Babys und Kleinkinder:

Du willst gesunde Snacks für dein Kind ganz einfach selber machen?

45 leckere und gesunde Rezepte für Snacks und Fingerfood wie z. B. Waffeln, Pancakes, Muffins, aber auch herzhafte Rezepte wie Cracker, Pizzaschnecken, Brote und Aufstriche. Geeignet für Babys, Kleinkinder und die ganze Familie. Frei von raffiniertem Zucker und wahlweise auch salzarm oder salzfrei. 

eBook Snacks Titelbild
eBook Snacks Titelbild

Du willst gesunde Snacks für dein Kind ganz einfach selber machen?

45 leckere und gesunde Rezepte für Snacks und Fingerfood wie z. B. Waffeln, Pancakes, Muffins, aber auch herzhafte Rezepte wie Cracker, Pizzaschnecken, Brote und Aufstriche. Geeignet für Babys, Kleinkinder und die ganze Familie. Frei von raffiniertem Zucker und wahlweise auch salzarm oder salzfrei. 


Hey, ich bin Natalie! Schön, dass du da bist!

Ich bin selbst Mama eines Sohnes und schreibe hier auf Babybrei-selber-machen.de seit über 7 Jahren über die Themen Babybrei und Beikost. Im Laufe der Zeit haben sich die Inhalte gemeinsam mit meinem Sohn weiter entwickelt. So findest du heute hier auch Ideen für gesunde Snacks & Fingerfood sowie Rezepte für den Familientisch. Ich freue mich, dich während dieser spannenden Zeit der Beikost bis hin zum Familientisch zu begleiten. Hierbei helfen mir meine Weiterbildungen zur Fachkraft für babygeleitete Beikost und wählersiches Essverhalten.

Als ausgebildete Ernährungsberaterin ist es mir zusätzlich eine Herzensangelegenheit, dir nicht nur Rezepte, sondern auch Wissen zum Thema gesunde Ernährung mitzugeben. 

Bei Fragen kannst du dich gerne an kontakt@babybrei-selber-machen.de wenden. Bitte beachte jedoch, dass eine persönliche und individuelle Beratung per E-Mail nicht möglich ist.

Natalie Wiese

Weitere Beiträge für dich

★AKTION★ Weihnachtsspecials 2022

★AKTION★ Weihnachtsspecials 2022

Unglaublich, dass schon wieder ein Jahr vorbei ist. 2022 war erneut ein forderndes und schwieriges Jahr für uns alle. Aber auch ein Jahr mit vielen schönen...

Kommentare

0 Kommentare

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert