Brötchen für Babys und Kinder: Alles drin & gesund

Brötchen für Babys und Kinder
Zuletzt aktualisiert: 16. April 2022

Wäre das nicht super praktisch, wenn es Brötchen geben würden, in denen alles Wichtige für dein Kind drin ist? Das habe ich mir auch gedacht, und daher dieses einfache und gesunde Rezept entwickelt: Brötchen für Babys und Kinder – vollgepackt mit richtig vielen guten Zutaten. Brötchen, die Energie, gesundes Eiweiß, Eisen, Calcium, B-Vitamine und noch viel mehr liefern.

Alles-Drin-Brötchen für Babys und Kinder: Das macht sie so gesund

Diese Brötchen stecken voller guter Inhaltsstoffe und enthalten wichtige Nährstoffe, Vitamine und Mineralstoffe für dein Baby oder Kind:

  • Vollkornmehl und Getreideflocken liefern komplexe Kohlenhydrate, die lange satt machen, sowie viele gute Ballaststoffe.
  • Sonnenblumen- und Kürbiskerne sowie das Olivenöl sorgen für gesunde Fette, denn Kinder haben einen erhöhten täglichen Bedarf an (gesunden) Fetten.
  • Kürbiskerne, Sonnenblumenkerne und Haferflocken sind prima Lieferanten für pflanzliches Eisen, Calcium, zahlreiche B-Vitamine und auch für pflanzliches Eiweiß.

Die Brötchen für Babys und Kinder eignen sich sowohl zum Frühstück, als Snack zwischendurch und zum Mitnehmen auf den Spielplatz sowie für die Brotdose in der Kita oder zum Abendbrot. Du siehst schon, es sind eigentlich Brötchen für immer und für jeden Anlass ;-)

Wie kann ich meinem Baby oder Kind die Brötchen anbieten?

Keine Sorge, wenn dein Kind vielleicht gerade nur Brot oder Brötchen pur ist – denn in diesen Brötchen ist, wie oben beschrieben, vieles drin, was dein Baby oder Kleinkind für sein Wachstum vermehrt benötigt. Hier darf dein Kind also gerne auch mal „pur“ zugreifen, ohne dass du ein schlechtes Gewissen haben musst.

Natürlich kannst du die Brötchen auch mit einem Belag oder Aufstrich nach Wahl servieren.

Folgende Aufstriche für die Brötchen bieten sich gut für Babys und Kinder an:

Ab wann sind diese Brötchen für Babys und Kinder geeignet?

Von den Zutaten her darf dein Baby diese Brötchen ab Beikostreife essen bzw. wenn es gut mit Fingerfood wie Brot oder weichem Obst und gedünstetem Gemüse zurecht kommt. Mein Tipp: Für Fingerfood-Anfänger/innen empfehle ich mein Rezept Brot für Babys ohne Salz, es ist für den Anfang besser geeignet.

Das Brötchen ist von der Konsistenz etwas fester und feuchter, es krümelt daher aber auch nicht so schnell und dein Baby kann es dadurch auch gut selbst essen.

Für Babys empfehle ich das Rezept ohne Salz zu backen. Für ältere Kinder kannst du wahlweise etwas Salz hinzufügen. Bitte achte darauf, dass die Samen auf jeden Fall ganz fein gemahlen werden.

Gesunde Brötchen für Babys und Kinder

Portionen/Stück: 11

© Rezept von Babybrei-selber-machen.de

Zutaten

  • 50 g Sonnenblumenkerne
  • 50 g Kürbiskerne
  • 150 g Weizenvollkornmehl (alternativ Dinkelvollkornmehl)
  • 100 g Dinkelmehl Typ 630 (alternativ Weizenmehl Typ 405 oder 550)
  • 50 g feine Haferflocken
  • 100 g (pflanzlicher) Naturjoghurt
  • 1/2 Päckchen Trockenhefe
  • 150 ml lauwarmes Wasser
  • 2 EL Olivenöl
  • Optional: 1/2 TL Salz
  • Zusätzlich: etwas Mehl und nach Wunsch feine Haferflocken zum Formen

Zubereitung

1

Die Sonnenblumen- und Kürbiskerne im Standmixer ganz fein mahlen (es sollen keine großen Stücke mehr zu sehen sein).

2

Dann die gemahlenen Kerne, beide Mehlsorten, die Haferflocken, die Trockenhefe und nach Wunsch auch das Salz in einer Schüssel vermischen.

3

Anschließend das Wasser, den Joghurt und das Öl dazugeben und alles zu einem Teig verrühren bzw. verkneten. Das geht von Hand oder auch mit der Küchenmaschine mit dem Knethaken.

4

Den Teig nun mit einem Küchentuch abdecken und an einem warmen Ort (z. B. Fensterbank in der Sonne im Sommer, oder vorgewärmter Backofen auf max. 30 °C) mindestens eine Stunde ruhen lassen.

5

Nach der Ruhezeit kannst du aus jeweils etwa 1 EL des Teigs kleine runde Brötchen formen. Damit du sie besser formen kannst, da der Teig etwas feuchter ist, empfehle ich dir, den Teig zuerst in einer Mischung aus Mehl und feinen Haferflocken zu wenden. Anschließend kannst du sie prima mit den Händen zu runden oder auch länglichen Brötchen formen. Tipp: Längliche Brötchen kann dein Baby je nach Alter ggf. besser selbst greifen.

6

Lege die Brötchen auf ein mit Backpapier belegtes Backblech und lass sie weitere 30 Minuten ruhen.

7

Kurz vor Ende der Ruhezeit kannst du den Backofen auf 180 °C Umluft (oder 200 °C Ober- und Unterhitze) vorheizen.

8

Auf der mittleren Einschubleiste backen die Brötchen jetzt etwa 25 Minuten. Tipp: Mit der Stäbchenprobe kannst du testen, ob sie gar sind: Wenn kein Teig mehr an einem Zahnstocher kleben bleibt, sind die Brötchen für dein Baby fertig gebacken.

Notizen

Die Brötchen können auch auf Vorrat eingefroren und stückweise wieder aufgetaut werden.

Viel Spaß beim Nachbacken der Brötchen!

Du willst gesunde Snacks für dein Kind ganz einfach selber machen?

45 leckere und gesunde Rezepte für Snacks und Fingerfood wie z. B. Waffeln, Pancakes, Muffins, aber auch herzhafte Rezepte wie Cracker, Pizzaschnecken, Brote und Aufstriche. Geeignet für Babys, Kleinkinder und die ganze Familie. Frei von raffiniertem Zucker und wahlweise auch salzarm oder salzfrei. 

eBook Snacks Titelbild
eBook Snacks Titelbild

Du willst gesunde Snacks für dein Kind ganz einfach selber machen?

45 leckere und gesunde Rezepte für Snacks und Fingerfood wie z. B. Waffeln, Pancakes, Muffins, aber auch herzhafte Rezepte wie Cracker, Pizzaschnecken, Brote und Aufstriche. Geeignet für Babys, Kleinkinder und die ganze Familie. Frei von raffiniertem Zucker und wahlweise auch salzarm oder salzfrei. 

Hey, ich bin Natalie! Schön, dass du da bist!

Ich bin selbst Mama eines Sohnes und schreibe hier auf Babybrei-selber-machen.de seit über 7 Jahren über die Themen Babybrei und Beikost. Im Laufe der Zeit haben sich die Inhalte gemeinsam mit meinem Sohn weiter entwickelt. So findest du heute hier auch Ideen für gesunde Snacks & Fingerfood sowie Rezepte für den Familientisch. Ich freue mich, dich während dieser spannenden Zeit der Beikost bis hin zum Familientisch zu begleiten. Hierbei helfen mir meine Weiterbildungen zur Fachkraft für babygeleitete Beikost und wählersiches Essverhalten.

Als ausgebildete Ernährungsberaterin ist es mir zusätzlich eine Herzensangelegenheit, dir nicht nur Rezepte, sondern auch Wissen zum Thema gesunde Ernährung mitzugeben. 

Bei Fragen kannst du dich gerne an kontakt@babybrei-selber-machen.de wenden. Bitte beachte jedoch, dass eine persönliche und individuelle Beratung per E-Mail nicht möglich ist.

Natalie Wiese

Weitere Beiträge für dich

Kommentare

0 Kommentare

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.